Von Vanessa Rusert 0
Durchbruch mit „Die Muschelsucher“

Rosamunde Pilcher – Wissenswerte Fakten über die Star-Autorin

Mit "Die Muschelsucher" gelang der Autorin der absolute Durchbruch.

Rosamunde Pilcher

(© Getty Images)

Die Rosamunde Pilcher-Verfilmungen zählen zu den beliebtesten ZDF-Sendungen, zu denen durchschnittlich etwa sieben Millionen Zuschauer einschalten. Doch wer ist die Frau hinter den romantischen Liebesschnulzen? Hier kommen einige wissenswerte Fakten über die Star-Autorin.

Rosamunde Pilcher (90) zählt heute zu den erfolgreichsten Romanautorinnen. Das Schreiben von Geschichten begann sie bereits mit ihrem fünfzehnten Lebensjahr. Nach ihrem Schulabschluss trat die Britin im Jahre 1942 den freiwilligen Dienst des Königlichen Marine-Dienst der Frauen an. Ein Jahr später wurde die heute 90-Jährige nach Indien berufen, wo sie bis zum Kriegsende lebte.

Anfangs schrieb sie unter einem Pseudonym

1946 heiratete Rosamunde den Textilunternehmer Graham Pilcher (✝2009), mit dem sie vier Kinder bekam und bis zu seinem Tod im Jahre 2009 glücklich verheiratet war.

Ihre eigentliche Karriere als Autorin begann Rosamunde Pilcher Ende der 1940er Jahre.  Unter dem Pseudonym „Jane Fraser“ verfasste Rosamunde damals Kurz- und Liebesgeschichten für einige Frauenmagazine.

Aber erst 1987 folgte dann der Durchbruch als kommerziell erfolgreiche Romanautorin – „Die Muschelsucher“ verkaufte sich in Deutschland über 1,7 Millionen Mal. Insgesamt hat die Autorin bislang über 60 Millionen Bücher weltweit verkauft. Kein Wunder also, dass Rosamunde damit zu einer der erfolgreichsten Autorinnen der Gegenwart zählt, die bereits mehrfach mit besonderen Auszeichnungen, wie dem Bambi oder dem Titel eines Officer of the Order of the British Empire, ausgezeichnet wurde.

Erfolgreiche Verfilmungen fürs ZDF

Viele ihrer Romane wurden vom Fernsehsender ZDF verfilmt – Diese Filme zählen mit durchschnittlich sieben Millionen Zuschauern zu den beliebtesten Sendungen des ZDF. Am 7. Juni 2012 gab die „Meisterin der Liebesschnulze“ im Alter von 87 Jahren bekannt, dass sie mit dem Schreiben aufhöre, da sie sich zu alt fühle, um weiter zu arbeiten.