Von Stephanie Neuberger 0
Musik ist ihm wichtig

Roman Lob: Karriere nicht vom Eurovision Song Contest abhängig

Roman Lob wird für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2012 antreten. Der Sänger gewann die Show "Unser Star für Baku" und probt derzeit fleißig für den ESC. Roman möchte, egal welchen Platz er belegt, weiter Musik machen.


Roman Lob ist "Unser Star für Baku" und wird Deutschland beim Euorvision Song Contest vertreten. Der Musiker lernt derzeit fleißig englisch, um in Baku die Fragen der Journalisten beantworten zu können. Bis zu seinem großen Auftritt ist es nicht mehr lange hin. Derzeit sehen ihn Wettbüros im Mittelfeld beim Song Contest. Doch Roman ist die Platzierung gar nicht so wichtig. Der Sänger möchte auch nach dem ESC 2012 weiter Musik machen. "Wenn es nach meiner Nase laufen würde, dann schon. Ich gebe mein Bestes. Ich mache das auch nicht abhängig von der ESC-Platzierung. Es gibt Leute, die sagen: Wenn der in Baku den Letzten macht, kann der nichts, hat der nichts drauf. Für mich wird es trotzdem weiter gehen, ich werde ein neues Album schreiben, im Herbst auf Tour gehen. Ich versuche, mit Musik etwas aufzubauen", sagte er im Interview mit der Welt.  Sich auf den Lorbeeren auszuruhen, kommt für Roman Lob nicht in Frage: "Ich würde mich auch nie als Star bezeichnen, selbst wenn ich schon etwas geschafft habe. Man kann sich noch mehr erarbeiten."

Im Interview sprach er in den höchsten Tönen von Thomas D., der Chefjuror bei "Unser Star für Baku". Roman hat viel vom "fantastischen Vier"- Musiker gelernt. "Die entspannte Arbeitsweise. Gute Stimmung ist immer wichtig. Allein im Studio die Atmosphäre, das Licht, die Art, wie die Leute drauf sind. Gute Laune ergibt auch gute Musik."

Am 26. Mai findet das große Finale vom Eurovision Song Contest 2012 statt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: