Von Kati Pierson 0
Im Interview

Roland Kaiser über München, Maite Kelly und Putzinamen

Roland Kaiser wird heute Abend den Circus Krone zum Kochen bringen. „Santa Maria“, „Dich zu lieben“ und „Manchmal möchte ich schon mit Dir“ werden sicherlich nicht fehlen. Doch neben dem neuen Album „Seelenbahnen“ hat Roland Kaiser auch eine bezaubernde Kollegin dabei.

Roland Kaiser singt "Sieben Fässer Wein" nicht live

Roland Kaiser singt "Sieben Fässer Wein" nicht live

(© Robert Michael / imago)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

„Seelenbahnen“ heißt die Tournee, mit der Roland Kaiser gerade erfolgreich durch Deutschland reist. Heute Abend wird er im Circus Krone in München auftreten.

Roland Kaiser: „Seelenbahnen sind Lachfalten“

Doch was sind diese „Seelenbahnen“ überhaupt? Wir müssen ihn fragen, denn Google hat darauf keine Antwort. „Das könnten Falten im Gesicht sein. Zeichen, die ein Leben hinterlässt, kann man am besten, wenn man nicht zum Schönheitschirurgen geht, im Gesicht sehen. Lachfalten, Sorgenfalten – was immer Sie wollen“, verrät der Sänger gegenüber Promipool.

Sechs der Titel sind von Maite Kelly und ihrem Partner Götz von Sydow geschrieben worden. Das Duett von Kaiser und Kelly ist schon jetzt ein viraler Hit und eine bestimmte Szene aus dem Video kennt sicherlich jeder: Maite packt Roland an der Krawatte und zieht ihn aus dem Bild. Wir lieben diese Szene und der Kaiser weiß auch warum: „Weil sie frech ist!“

Roland Kaiser freut sich auf München

Mittlerweile arbeitet der Kaiser mit Maite Kelly schon wieder an neuen Songs. „Es wird sehr gut. Sehr originell. Sehr witzig. Eine gute Weiterentwicklung des Anfangs. Wird wirklich toll. Lustig. Witzige Texte“, findet der Kaiser, als er aus dem Schwärmen über die neuen Texte kaum herauskommt. Bisschen gemein ist das schon, denn schließlich müssen wir Fans noch Monate warten.

Vor dem Auftritt heute Abend in München hat der Sänger keine Angst - im Gegenteil. Er erinnert sich gerne an die letzte Tournee zurück: „Während der 'Affären'-Tournee hatte ich in München einen riesen Abend. Junge Leute die total begeistert waren. Ich bin da auch völlig angstfrei – in solchen Dingen.

Roland Kaiser: „Da geht jegliche Komponente von erotischem Flair verloren“

Kürzlich titelte ein Schweizer Onlineportal: „Roland Kaiser hat Angst vor Kosenamen.“ Wir sprechen den Sänger darauf an. „Das habe ich nie gesagt. Ich sagte, dass ich es vermeide in einer Partnerschaft irgendwelche lächerlichen Putzinamen meiner Partnerin zu geben. Da geht jegliche Komponente von erotischem Flair verloren - mir jedenfalls“, dementiert der Sänger.

Wir freuen uns schon auf heute Abend, wenn es dann heißt: „Ich glaub es geht schon wieder los“. Am nächsten Morgen werden tiefe „Seelenbahnen“ unser Gesicht zeichnen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: