Von Kati Pierson 1
Interview - Teil 1

Roland Kaiser: Über das Konzert in Rostock und das letzte Jahr

Roland Kaiser war am 14. Juli ein Jahr nach dem ersten Live-Konzert nach seiner Krankheit wieder zurück in Rostock. Promipool hatte Glück und konnte ein Interview erhaschen.


Roland Kaiser war am 14. Juli im IGA-Park in Rostock und mit ihm über 6.000 Fans - darunter auch der Promipool. Es regnete den ganzen Tag, aber kurz vor den Konzert kam die Sonne raus. Am nächsten Morgen berichteten wir noch immer total überwältigt. Bisher verschwiegen haben wir ein Interview zwischen Rostock und Kaisermania.

Promipool: Servus Herr Kaiser,  herzlichen Dank für dieses wunderschöne Konzert. Wenn Sie in Rostock erscheinen geht die Sonne auf. Wie machen Sie das?

Roland Kaiser: "Ich kann alles in meiner Macht stehende tun, um ein gutes Konzert abzuliefern, aber das Wetter kann ich leider nicht beeinflussen. Das ist reine Glückssache."

Promipool: Fast auf den Tag genau feierten sie hier vor einem Jahr ihr großes Comeback auf die Live-Bühnen nach überstandener schwerer Krankheit. Wie haben Sie dieses Jahr erlebt?

Roland Kaiser: "Es war spannend, erfolgreich und vor allem glücklich."

Promipool: 1 Jahr: Viele Konzerte - teilweise ausverkauft. Kaiser Mania an zwei Abenden. In München (sonst kein Kaiser-Einzugsgebiet) einen gigantischen Erfolg bei der Starparade. Sind sie mit dem Erreichten zufrieden?

Roland Kaiser: "Ich hatte keine Erwartungen an mein Comeback-Jahr, ich wollte mich den Herausforderungen mit viel Freude und Lust auf die Live-Bühne stellen und ein Wiedersehen mit dem Publikum feiern, dass mich so viele Jahre auch während meiner Krankheit getragen hat. Daher freue ich mich umso mehr, dass dieses Lebensgefühl und diese Spielfreude offenbar angekommen ist."

Promipool: 13.000 Menschen drängten sich 2011 in den IGA-Park. Heute spielten Sie vor 6.000 Menschen. Minutenlange „Oh wie ist das schön“ - Chöre im letzten Jahr, heute eine in Ekstase mitsingende Meute. Wie fühlen Sie sich, wenn Sie „da oben“ stehen und die Menschen zu Ihrer Musik so feiern sehen?

Roland Kaiser: "Das Gefühl kann man schwer beschreiben. Es ist natürlich unglaublich bewegend."

Promipool: Wie schaffen Sie es, dass Sie nicht völlig abheben, wenn Sie von so vielen Menschen angehimmelt und vergöttert werden?

Roland Kaiser: "Mein Leben spielt sich außerhalb der Bühne in vollkommen alltäglichen Bereichen ab, da ist kein Platz zum Abheben."

Promipool: Im Gegensatz zu den Live-Bühnen erzeugen Sie auf den Internet-Portalen wie Facebook und Amazon unterschiedliche Meinungen. 13-Jährige finden Sie „sexy“ und „hammergeil“. Andere sind der Meinung, sie sollten „ins Altersheim gehen“.  Erreicht Sie auch dieses Feedback und wie gehen Sie damit um?

Roland Kaiser: "Ich bin derzeit eher auf der realen Autobahn zu Terminen und Auftritten unterwegs als auf der Datenautobahn. Über meine Fanzentrale und mein Team bekomme ich die Informationen, die für mich wichtig sind, die schaue ich mir dann gerne und gezielt an."

Morgen gehts weiter!


Teilen:
Geh auf die Seite von: