Von Kati Pierson 9
Herbstüberraschung?

Roland Kaiser spielt im "Tatort" aus Münster und sucht noch Fans zum Mitspielen

Roland Kaiser (60) gibt sein Schauspieler-Debüt im Tatort. Für die Dreharbeiten sucht der WDR jetzt noch Komparsen. Anschließend gibt es ein "Meet & Greet" mit dem Star als "Dankeschön".


Roland Kaiser (60) kündigte kurz vor seinem Geburtstag auf seiner Internet-Seite an, dass seine Fans ihn bald von einer ungewohnten Seite erleben dürfen. Damals durfte er nicht mehr sagen, als dass es im Herbst sein wird. Jetzt ist das Geheimnis gelüftet: Roland Kaiser gibt sein Schauspieler-Debüt.

Wie der WDR heute bekannt gab, spielt Roland Kaiser im "Tatort" aus Münster (Buch: Stefan Cantz, Jan Hinter, Regie: Kaspar Heidelbach) eine Gastrolle. Fan von Roman König (Roland Kaiser) zu sein, ist in dieser Folge lebensgefährlich. Eine junge Frau, die Ehrenkarten zum Konzert des bekanntesten Schlagersängers des Landes in der Tasche hatte, wird ermordet und  Kommissar Thiel (Axel Prahl) und Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) müssen diesen Mord aufklären.

Der Kaiser wird degradiert zum König und spielt ansonsten sich selbst. Es ist ein Krimi, also darf spekuliert werden, wer der Mörder ist. Wir tippen auf den Kaiser und den Grund liefern wir auch gleich mit. Die junge Frau war seine Geliebte und weil alles droht aufzufliegen und die Ehe in Gefahr ist, ermordet er sie.

Der WDR4 verlost zur Besetzung dieser Gastrolle 230 Komparsen-Rollen. Diese Komparsen sollen am 1. Oktober gemeinsam mit dem Ermittlerteam vor der Kamera stehen und die Fans des fiktiven Musikstars Roman König (Roland Kaiser) spielen.

Am 22. September haben die Hörer und Hörerinnen des WDR 4 in der Sendung "Hallo NRW" zwischen 9.00 Uhr und 14.00 Uhr die Chance diese Komparsen-Rollen zu ergattern. Ach ja - im Anschluss gibt es ein exklusives "Meet & Greet" mit Roland König - ähm Roman Kaiser - ups Roland Kaiser.


Teilen:
Geh auf die Seite von: