Von Kati Pierson 0
Kaiser live in München

Roland Kaiser hatte eine "Affäre" in München

Schlagersänger Roland Kaiser kam nach langer Zeit zu einem Solo-Konzert am Montag abend nach München. Im Rahmen seiner "Affären"-Jubiläumstournee wurde der Circus Krone Bau für wenige Stunden zur Kaisermania und das im tiefsten Bayern.


Schlagersänger Roland Kaiser hielt am Montagabend im Rahmen seiner "Affären"-Tournee auch in München Hof. Dier Circus Krone Bau wurde zum Kronsaal. Der Schlager-Kaiser hatte die bayrische Landeshauptstadt seit Jahren mit seinen Solo-Konzerten gemieden. Alles jenseits der ehemaligen innerdeutschen Grenze existierte für den Dinosaurier des deutschen Schlagers nicht. Seine Lieblingsstadt ist Dresden und andere Städte lässt er dies auch gerne spüren.

Völlig unverständlich, denn die Münchner liebten Roland Kaiser und seine "Affären". Der Münchner an sich ist aber nicht nachtragend. Bereits nach drei Titeln verziehen sie ihm seine lange Abwesenheit und standen vor ihren Stühlen und feierten die "Rückkehr des Kaisers" mit Beifallsstürmen und Jubelrufen. Jetzt hat er keine Ausreden mehr - er muss wieder kommen!

Roland Kaiser und seine "Affären"

Musikalisch präsentierten Kaiser und Band einen ansprechenden Mix aus der großen Bandbreite von fast 40 Jahren, in denen der Sänger jetzt schon auf der Bühne steht. Es kamen fast vergessene Titel wie "Veronica" zum Vorschein. Seine alten und großen Hits hatte er alle dabei. Angefangen mit "Manchmal möchte ich schon mit Dir" über "Joana" und "Extreme" bis hin zu "Dich zu lieben" begeisterten die Menschen im Zirkus Krohne Bau in München. Neben dem Kaiser stach seine Saxophonistin Tina Tandler bei den Konzertbesuchern extrem hervor. Wer sich in der Pause oder kurz nach dem Konzert mit offenen Ohren unters Volk mischte, konnte immer wieder hören, wie beigeistert Männer und Frauen von ihr und ihrem Spiel waren.

Aber auch Roland Kaiser wurde immer wieder gelobt. Nicht nur für seine sanglichen Qualitäten, sondern auch für den Elan des 60-Jährigen. Die Hausherren des Zirkus Krone Bau's hatten es bei den Temperaturen ein wenig gut gemeint und so spielte der Kaiser bei fast 27 Grad im Saal. Davon schien sich Roland Kaiser aber kaum beeindrucken zu lassen. Von Müdigkeit oder Anstrengung war dem Schlagerstar auch nach 2 Stunden nichts anzumerken. Bis zum letzten Ton strahlte und tanzte er.

Der Humor des Roland Kaiser

Ja - sie haben richtig gelesen. Er tanzte!!! Zwar kann man sich über den Stil streiten. Aber wenn der Kaiser statt Eins - Zwei - Drei - Tipp lieber ein Bein hoch tanzt, wirkte das bei dieser Entertainment-Show schon fast gewollt. Nach wenigen Liedern gesteht der Kaiser verschmitzt ein, dass "Affären" ein Thema für ihn sind. Mit einem Zwinkern im Auge erklärt er: "Da kenn ich mich aus." In diesem Stil führte der Sänger charmant und witzig durch den Abend. Auch seine Imitation des Paten vor dem Klassiker "Hab ich zuviel riskiert" entlockte den Anwesenden mehr als nur ein Schmunzeln. Am Ende des Abends waren sich alle einig: Das war kaiserlich!


Teilen:
Geh auf die Seite von: