Von Kati Pierson 0
München liebte ihn

Roland Kaiser gesteht in München seine "Verkehrsprobleme"

Roland Kaiser (59) trat gestern in der Münchner Olympiahalle im Rahmen der großen Schlager-Starparade auf. Er begeisterte die Halle, beschreibt München als wunderschöne Stadt und traut sich doch nicht alleine her.


Roland Kaiser (59) war das gestrige Highlight im Rahmen der großen Schlager-Starparade in der Olympiahalle in München. Kein anderer stand länger auf den Brettern, die die Welt bedeuten, als der Schlagerkönig mit der neuen Lunge.

Zwischen "Dich zu lieben" und einem Hitmedley beichtete Kaiser seine "Verkehrsprobleme - Straßenverkehrsprobleme" mit Lisa-Maria. "Ich mein, ich kann Einparken! Nur leider immer an den falschen Stellen! Und das fordert Politessen heraus sich mit mir auseinander zusetzen." - Denen macht er dann ein unmoralisches und kostspieliges Friedensangebot. Der Strafzettel wäre sicher billiger geworden.

Er hat sich auf München und die Münchner gefreut. Die Münchner dankten ihm für seine neue Sangeskraft, seine Tanzeinlagen und seinen Hüftschwung mit frenetischem Applaus und ließen ihn nicht ohne Zugaben von der Bühne. Roland Kaiser strafte seine Kritiker gestern Lügen. Er überzeugte mit Stimmgewalt und präzisen Tönen. Feuer im Herzen, den Schalk im Nacken und Lebensfreude in jeder Bewegung - das sahen die Zuschauer in der Münchner Olympiahalle.

München liebt Roland Kaiser und Roland Kaiser freut sich auf diese Stadt. Da stellt sich nur noch die Frage: Warum gibt es keine Roland Kaiser Konzerte südlicher als Hof? Denn der Schlager-Kaiser meidet bei seinen eigenen Live-Konzerten konsequent die Landeshauptstadt Bayerns. Jetzt wird es Zeit, das zu ändern!

Weitere Bilder von Roland Kaisers Auftritt in München findet ihr in unserer Galerie!


Teilen:
Geh auf die Seite von: