Von Kati Pierson 0
Auf frischer Tat

Roland Kaiser: Für einen guten Zweck beginnt er eine Affäre und sagt "Dankeschön"

Roland Kaiser (60) hatte eine heiße "Affäre". Trotz einer jungen Partnerin ist er jetzt eine heiße Affäre eingegangen. Zum Abschied sagt er der Affäre aber nicht leise "Servus" sondern ganz laut "Dankeschön".


Roland Kaiser (60) besingt in seinen Titeln Zweierbeziehungen in allen Facetten. Er trifft "Das Mädchen am anderen Ende der Bar", fordert "Lieb mich ein letztes Mal", mag es "Je länger, je lieber", weiß "Manchmal geht es tiefer als man glaubt", geht "Bevor die nächste Träne fällt" und "Der Rest ist Schweigen". Bei einem Gentleman vielleicht, nicht so bei Roland Kaiser. Als König der Zweideutigkeiten liebt er es mit seinen Affären mal mehr und mal weniger deutlich zu prahlen. So auch mit dieser!

An seiner Seite steht seit Jahren eine junge Partnerin. Sie ging während seiner Krankheit mit ihm durch dick und dünn. Sie war immer an seiner Seite. Eigentlich könnte man meinen, dass so etwas belohnt werden sollte. Aber "Sag niemals nie", denn "Alles ist möglich" "Im Dunkel der Nacht". Denn jetzt begann der Schlager-Kaiser ein kurzes drei Nummern-Tächtelmechtel. Seine Ausrede? Es ist für einen guten Zweck. Zum Abschied sagte er der Affäre ganz laut "Dankeschön".

Wir haben sogar Namen: Den Bund fürs Leben schloss der Sänger 2002 mit der Plattenfirma "Gloriella" und ist das beste Pferd im Stall von Jack White. Das Album "Alles auf Anfang" war das erste Kind der noch jungen Ehe. Die Affäre ist die Plattenfirma "Ariola" mit der Roland Kaiser jetzt eine Single mit dem Song "Dankeschön" in drei Varianten produzierte. Bei Carmen Nebel präsentierte er am 01.09. diesen Titel. Seit 07.09. ist er als CD erhältlich. Und das alles wirklich für einen guten Zweck! Mit Promipool sprach er über das Produkt dieser Liaison.

Promipool: Herr Kaiser, eine neue Single! "Dankeschön" heißt sie! Was hat sie dazu gebracht? Zum "Dankeschön"?

Roland Kaiser: "Ja das stimmt! Die Idee kam von der Redaktion von Carmen Nebel, die mich ansprach, ob ich das machen würde für die Deutsche Krebshilfe. Dann hab ich mir den Song angehört und fand Beides gut. Die Idee und den Song!"

Promipool: Was soll der Song der Deutschen Krebshilfe bringen?

Roland Kaiser: "Geld! Möglichst viel Geld für die deutsche Krebshilfe. Das heißt, alle verzichten auf ihre Einnahmen. Die Komponisten, die Texter, die Firma, der Sänger. Wir wollen gucken, dass das ein Hit wird, um möglichst viel Geld für die Krebshilfe zu sammeln."

Promipool: Was können Fans, Presse, Radiosender usw. tun, damit es ein Hit wird?

Roland Kaiser: "Kaufen! – Werben! Lesen! Kaufen!"

Promipool: Sie engagieren sich gerne und viel sozial?

Roland Kaiser: "Ja, wir Künstler stehen ja auch durch die Gesellschaft auf der Sonnenseite des Lebens und ich finde wir müssen auch ein Stück zurückgeben. Wir können nicht nur nehmen. Wir müssen auch zurückgeben an die Gesellschaft. Das muss auch jeder selbst wissen, wie er das macht. Ob er das intensiv macht oder phasenweise. Das ist jedem selbst überlassen. Ich mach ne ganze Menge und komm damit ganz gut klar"


Teilen:
Geh auf die Seite von: