Von Kati Pierson 0
"All die Jahre"

Roland Kaiser: Die gelebte Ice-Bucket-Challenge

Roland Kaiser ist Sänger, Familienvater und eine gelebte Ice-Bucket-Challenge. Wieso er dazu keine hunderte von Litern an Eiswasser täglich braucht und wie man trotzdem die Menschen zum Spenden animieren kann, hat er uns gezeigt.

Jasmin zeigt in Ihrem Kinderzimmer ihr Lieblingsbuch "Heidi"

Jasmin zeigt in Ihrem Kinderzimmer ihr Lieblingsbuch "Heidi"

(© Albert Schweitzer Kinderdörfer / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Roland Kaiser (62) und die Ice-Bucket-Challenge sind eigentlich zwei Themen für sich, denn der Sänger hat sich genauso wie die Kollegen Claudia Jung & Hansi Hinterseer trotz Nominierung nicht an diesem Facebook-Trend beteiligt. Wozu auch, denn schließlich ist er die gelebte Ice-Bucket-Challenge.

Roland Kaiser zeigt wie es geht

Nein - der Sänger und dreifache Vater kippt sich nicht jeden Morgen einen Kübel Eiswasser über die Rübe. Oder besser gesagt, selbst wenn er es tun sollte, dann macht sein Töchterchen davon keine Selfies oder Videos und stellt dies auch nicht bei Facebook ein. Dafür erst schon einmal Danke. Roland Kaiser braucht einfach keine Nominierung, um Gutes zu tun. Er macht dies "All die Jahre" mit seiner ihm eigenen Selbstverständlichkeit für alle möglichen Organisationen.

"Dankeschön" hieß sein Benefizsong für die Deutsche Krebshilfe aus dem ein Baumhaus entstand. In seiner Funktion als Botschafter eröffnet er Tafeln und besucht die Albert Schweitzer Kinderdörfer. Wir durften ihn besuchen, als er 2012 ein Benefizkonzert für das Kinderhospiz Mitteldeutschland gab. In diese Liste reihen sich nahtlos die Deutsche Stiftung Organtransplantation, Stiftung Atemweg, der Hör Mal e.V., die Pichlmayr Stiftung und der Solidarfonds NRW ein.

Roland Kaiser animiert die Menschen es ihm gleich zu tun

Sein 40-jähriges Bühnenjubiläum feierte der Sänger in diesem Jahr. Statt Geschenke an ihn zu schicken, bat der Sänger seine Fans zu spenden. Diese folgten dem Aufruf. Einen Tag nach dem "Berlinkonzert" in der O2-World wurden Roland Kaiser 2.500 Euro für die Albert Schweitzer Kinderdörfer überreicht.

Vor seinem Konzert in Wolgast am 23. August ging die Hälfte der Summe an das Kinderdorf Wolgast. Die Einrichtung eines weiteren Kinderzimmers wird damit vorangetrieben.

Heute Abend - am 12. September - gibt der Sänger um 20:15 Uhr sein letztes großes Open Air für 2014 in Ralswiek auf Rügen.

"Den Sommer über haben die Besucher auf dieser einzigartigen Naturbühne Ralswiek die Abenteuer des legendären Piraten Klaus Störtebeker erlebt. Im September stehe ich zum Abschluss meiner Sommer-Open Air-Reihe 2014 erstmals auch auf dieser Piraten-Bühne und hoffe, das Publikum dort mit meinem Open Air-Programm im Sturm einnehmen zu können!" freut sich Roland Kaiser gespannt auf die Ruganer. Es soll trocken bleiben und es sind noch Karten vorhanden.

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: