Von Kati Pierson 1
Jetzt wird’s mystisch

Roland Kaiser: Auf „Seelenbahnen“ mit Rammstein unterwegs

Endlich ist es soweit. Roland Kaiser präsentiert nach drei Jahren des Wartens wieder ein neues Album. Dieses Mal beschreitet er nicht neue Wege, sondern seine „Seelenbahnen“. Am 30. Mai ist das Warten vorbei und jeder kann dieses Album im Fachhandel seines Vertrauens erwerben.

Roland Kaiser wandelt auf „Seelenbahnen“. So heißt zumindest der Titel seines brandneuen Albums, das am 30. Mai erscheint. Auch das Cover und die neuen Fotos sind bereits fix und fertig. In unserer Bildergalerie könnt ihr den „neuen“ Kaiser in vollen Zügen genießen. Nur bis zum Ton müsst ihr Euch noch gedulden. Doch es verspricht interessant zu werden.

Rammstein-Sänger & Maite Kelly steuern Songs bei

Nach dem Wechsel von Jack Whites Gloriella zur Ariola wagt der Sänger sich in neue Gefilde vor. Nachdem er ja schon des Öfteren erklärt hatte, dass er sich eine Zusammenarbeit mit Rammstein durchaus vorstellen könne, gibt es jetzt tatsächlich eine Zusammenarbeit mit Rammstein-Sänger Till Lindemann. Der Brachialrocker schrieb für Roland Kaiser einen Song auf dem neuen Album.

Ein gutes halbes Dutzend Titel steuerte Maite Kelly bei. Die Sängerin war zuletzt erst als "Let’s Dance"-Tänzerin und anschließend als "Let’s Dance"- Jurorin in Erscheinung getreten.

Sorgt das neue Team für frischen Wind

Deutlich zu sehen ist aber, dass es ein neues Team um den alten Kaiser gibt. Bleibt abzuwarten, ob „Seelenbahnen“ auch randvoll mit frischem Wind ist. Die Themen sind beim Kaiser ja klar: Liebesbeziehungen in allen Facetten – wer bei dem Albumtitel auf mystische Klänge und tiefschürfende Lebensweisheiten hofft, der wird sicher enttäuscht werden.

Wer nicht mehr warten kann, der kann am 03. Mai in der O2-World in Berlin sein Jubiläumskonzert besuchen. Zwischen „40 Jahren – 40 Hits“ findet der Kaiser sicher auch Platz für den einen oder anderen neuen Titel. Richtig gelesen: Das Schlager-Urgestein feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum. Gratulieren könnt ihr in den Kommentaren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: