Von Kati Pierson 1
"Zimmer frei"

Roland Kaiser: Am Sonntag will er in eine WG einziehen

Roland Kaiser (60) ist am Sonntag bei "Zimmer frei" zu Gast. Der Schlagersänger kämpft um den Verbleib in die wohl mittlerweile größte WG Deutschlands. Eingezogen ist er bereits 2001 - wir wagen einen Rückblick.


Roland Kaiser ist am Sonntagabend im WDR von 22.15 bis 23:15 Uhr bei Götz Alsmann und Christine Westermann in "Zimmer frei" zu Gast. Der Münsteraner Kaiser zog bereits am 18. Novemnber 2001 in die wohl größte und prominenteste WG Deutschlands ein. Dieses Mal kämpft er sozusagen um den Verbleib. Am Ende entscheidet das Publikumsvoting.

Die Sendung gibt es seit 1996. Eigentlich sollte sie nur ein "Bildschirmschoner" sein, wie Götz Alsmann die Sendung einmal liebevoll nannte. Mittlerweile zählt eine illustre Sammlung von Charakteren zu den Mitbewohnern. Dazu gehören unter anderem Ina Müller, Mary Roos, Rudolph Moshammer, Erika Berger, Die Prinzen, Frank Zander, Udo Jürgens und seit 2001 auch Roland Kaiser.

An die erste Sendung erinnert sich der Schlagersänger noch ziemlich gut "Götz Alsmann hat die Frikadellen meiner Frau ins Publikum geworfen", sagt Kaiser und lacht. Da sind wir mal gespannt, was er dieses Mal mitbringt. Seit dem Einzug 2001 hat sich im Leben von Roland Kaiser einiges geändert. Eine Lungen-Krankheit zwang ihn Anfang des Jahres 2010 zu einer Zwangspause und seit einer Transplantation arbeite der Schlagersänger als "Exot" - wie er selbst Jürgen Drews zitierte - wieder an unzähligen neuen Projekten. Dazu zählen unter anderem auch die Kaisermania, das Album "Affären" und die neue Single mit Ohrwurm-Charakter "Dankeschön".

Wir sind gespannt, wie sich Roland Kaiser am Sonntag um 22:15 Uhr im WDR schlagen wird.  Einen Vorteil hat der Sänger dieses Mal. Das kniffelige Bilderrätsel kommt beim zweiten Besuch vom Stargast. Wählen ihn die Zuschauer wieder in die WG?


Teilen:
Geh auf die Seite von: