Von Nils Reschke 0
Mega-Weihnachtsfest

Rod Stewart und die Muppets singen in New York Weihnachtslieder

Eine der berühmtesten Weihnachtbäume der Welt erstrahlt seit Mittwoch wieder in seiner vollen Pracht vor dem Rockefeller Center in Manhattan. New York läutet die festliche Zeit ein. Merry Xmas!


Mitten im Stadtteil Manhattan von New York City steht das Rockefeller Center, mit deren Bau man 1931 begonnen hatte, ehe das Gebäude 1938 offiziell eröffnet wurde, wenngleich die Arbeiten noch bis 1939 fortgesetzt wurden. 259 Meter Höhe misst das höchste Gebäude, der GE Building, des Rockefeller Centers, dessen Komplex aus insgesamt 21 Hochhäusern besteht. Warum das alles interessant ist? Weil hier die US-Amerikaner schon seit 1933 einer alten Tradition folgen. Denn am Rockefeller Center steht auch einer der wohl berühmtesten Weihnachtsbäume.

259 Meter misst die imposante Fichte zwar nicht, allerdings immerhin 24 bis 27 Meter. Und ob sie in diesem Jahr nun mit 30.000 oder sogar mit 45.000 Lichtern geschmückt war, wie in unterschiedlichen Medien zu lesen ist, bleibt wohl ihr Geheimnis. Fest steht allerdings sicher: Die Lichter am Weihnachtsbaum leuchten mittlerweile bunt, die Weihnachtszeit in New York City ist damit offiziell eröffnet. Am Mittwochabend drückte NYC-Bürgermeister Michael Bloomberg den ominösen Knopf, der den prächtigen Baum erleuchten ließ. Für alle Amerikaner ein bedeutender Moment. Die Show wird sogar live im Fernsehen übertragen. Manche Traditionen wollen eben gepflegt werden.

Und wie es sich für eine gute Show gehört, gaben sich vor dem prächtigen Christbaum auch die Stars die Klinke in die Hand. Mariah Carey trat ebenso auf wie CeeLo Green, der die berühmten Puppen von den Muppets mit im Schlepptau hatte. Kermit und Co. werden sich wohl gedacht haben: „Gut, dass wir nur Puppen sind.“

 Denn rund ums Rockefeller Center war es bereits eisig und winterlich kalt. Einen Auftritt ließ sich auch Rock-Röhre Rod Stewart nicht entgehen, denn schließlich hat der gerade eben erst sein erstes Weihnachtsalbum in seiner langen Karriere aufgenommen. Was für einen besseren Ort könnte es also geben, als diese Lieder direkt vor dem Christbaum des Rockefeller Centers zu performen. Für alle, die noch einen New-York-Trip planen: Der Baum bleibt noch bis zum 7. Januar stehen. Erwartet werden täglich rund 750.000 Menschen, die ihn begutachten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: