Von Jasmin Freiberg 0
Er erlag den Folgen einer OP

Rockikone Lou Reed ist tot

Die amerikanische Rocklegende Lou Reed (71) ist gestern auf der Halbinsel Long Island bei New York gestorben. Bekannt war er vor allem für seine unverkennbare Stimme und provokanten Songtexte. Gemeinsam mit John Cale war er ein Gründungsmitglied der Band "Velvet Underground", die in den 60ern für Aufsehen sorgte. Die Trauer um die Rocklegende ist groß und viele nehmen anteil.

Lou Reed ist tot

Lou Reed ist tot

(© Getty Images)

Die Todesursache seien die Folgen einer Lebertransplantation, die er im Frühjahr über sich ergehen lassen musste. Das sagte zumindest sein US-Agent Andrew Wylie zu der "New York Times". Sein letztes Album erschien zusammen mit "Metallica" am 31. Oktober 2011. Knapp zwei Jahre später ist er nun von uns gegangen.

Viele Stars verfassen Nachruf

Doch nicht nur als Bandmitglied, sondern auch solo macht sich Reed einen Namen in der Musikwelt. Zu seinen größten Songs zählen beispielsweise "Walk on the Wild Side" oder "Perfect Day". Die Trauer um den einzigartigen Musiker ist groß. Viele Prominente zeigen ihre Trauer auf Twitter oder Facebook. Miley Cyrus (20) schrieb zum Beispiel: "Neeeeein nicht Lou Reed!!" Auch David Bowie (66) sagte: "Er war ein Meister". Das war er!


Teilen:
Geh auf die Seite von: