Von Sabine Podeszwa 0
Musikkolumne

"Rock and Roll Hall of Fame" – Der Mythos lebt!

Es ist für viele Musiker die größte Ehre, die es gibt: Die Aufnahme in die "Rock and Roll Hall of Fame". Auf der diesjährigen Liste der Nominierten stehen wieder einige hochkarätige Namen. In ihrer aktuellen Kolumne geht unsere Musikexpertin Sabine dem Mythos "Hall of Fame" mal auf den Grund.


Die Rock and Roll Hall of Fame ist für viele Musiker die Krönung ihrer Musik-Karriere. Seit 1995 besteht das Museum in Cleveland, doch bereits seit 1986 werden Jahr für Jahr herausragende Persönlichkeiten des Rock and Roll für die Aufnahme nominiert. Nur wenige werden letztlich zugelassen. Die Entscheidung obliegt einem Komitee von renommierten Musikhistorikern.

Um einen heißbegehrten Platz in der Rock and Roll Hall of Fame zu bekommen, muss man entweder ein Rock’n’Roll-Musiker sein, dessen erste Aufnahme mindestens 25 Jahre zurückliegt oder man hat sich als Rock’n’Roll-Produzent oder ähnliches einen Namen gemacht. Nominiert sind ausschließlich Personen, die einen bedeutenden Beitrag zum Rock’n’Roll geleistet haben.

Doch es gibt auch einige Kritiker. So lehnten zum Beispiel die Sex Pistols 2006 ihre Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame unter lautem Getöse und Gepöbel ab, mit dem Hinweis, dass die Rock and Roll Hall of Fame neben ihnen nur ein "Piss-Fleck" sei. Auch die Aufnahme von Madonna im Jahre 2008 fand nicht allzu viel Anklang, handelt es sich bei Ihr doch um eine Pop-Größe die mit Rock’n’Roll nichts zu tun hat.

Auch für 2012 gibt es wieder einige interessante Nominierungen. Im April 2012 werden die Auserwählten bekannt gegeben und erhalten einen der begehrten Plätze im berühmtesten Musikmuseum der Welt. Die Nominierten sind: Beastie Boys, The Cure, Donovan, Eric B. & Rakim, Guns N Roses, Heart, Joan Jett & the Blackhearts, Freddie King, Laura Nyro, Red Hot Chili Peppers, Rufus with Chaka Khan, The Small Faces/The Faces, The Spinners, Donna Summer und War.

Eine interessante Auswahl, die teilweise durchaus berechtig ist, andererseits aber auch einige Fragezeichen hervorruft. Manche dieser Künstler sind mir schlicht und ergreifend nicht bekannt und ich muss erst mal Googeln (Bin ich etwa zu jung?) Andere kenne ich sehr gut, habe aber mindestens zehn Jahre nichts mehr von ihnen gehört. Wer für seinen Favoriten voten möchte, kann dies HIER. Jedoch hat Eure Stimme leider keinen Einfluss auf den Gewinner im April nächsten Jahres. Die Entscheidung liegt einzig und allein beim Komitee. Ihr könnt Euch aber schon mal einen kleinen Überblick verschaffen, wer im Moment die Nase vorn hat. Guns N Roses als DIE Band der Neunziger natürlich ganz vorne mit dabei, dicht gefolgt von den omnipräsenten Red Hot Chili Peppers. Die beiden Bands liefern sich ein heißes Kopf-an-Kopf Rennen. Doch ob das Komitee für eine dieser Bands stimmt, steht noch in den Sternen. Am 14. April 2012 wissen wir mehr.


Teilen:
Geh auf die Seite von: