Von Fatmata Abu-Senesie 0
Erster Trailer veröffentlicht

Robin Williams: So emotional wird sein letzter Film „Boulevard“

Robin Williams

Robin Williams

(© Getty Images)

Zehn Monate sind seit dem Selbstmord der Hollywood-Legende Robin Williams vergangen. Der letzte Film, in dem der Schauspieler mitgespielt hat, war „Boulevard“, der demnächst in die Kinos kommen soll. Nun gibt es den ersten Trailer zu dem Drama.

Der plötzliche Tod von Robin Williams (†63) schockiert ganz Hollywood noch bis heute. Wie ein Obduktionsbericht bestätigte, soll der Schauspieler sich nach Depressionen am 11. August 2014 mit einem Gürtel erhängt haben. Besonders seine Ehefrau Marsha Garces (59) und seine drei Kinder, Tochter Zelda (25), Sohn Zachary „Zak" (31) und Nesthäkchen Cody Alan (19), leiden unter dem Verlust ihres Vaters.

Robin Williams wird durch seine Filme für immer in Erinnerung bleiben. Seit 1977 war der grandiose Filmstar auf den Kinoleinwänden der Welt zu sehen und sorgte immer wieder für große Begeisterung. Seine legendären Rollen in „Hook“ (1991), „Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen“ (1993) oder zuletzt in der Filmkomödie „Nachts im Museum“ gehören zu seinen besten Werken.

Sein letzter Film „Boulevard“

Der letzte Film, in dem der Schauspieler mitwirkt, ist das Drama „Boulevard“, welches am 17. Juli 2015 in den USA in die Kinos kommt. Neben Robin Williams in der Hauptrolle des „Nolan“ spielt Kathy Baker (65) seine Film-Ehefrau „Joy“. Roberto Aguire (26), der den jungen „Leo“ verkörpert, wird in dem Film „Nolans“ Leben entscheidend verändern.

Der erste Trailer

Jetzt wurde der erste Trailer zum Drama veröffentlicht und bereits zum jetzigen Zeitpunkt haben sich über 816.000 Menschen das knapp zweiminütige Video auf YouTube angeschaut. Auch bei den Fans sitzt der Schock noch tief und so schreiben sie „Wir vermissen dich Robin“ oder „Er war einer der besten“ unter das Video.

Bildergalerie: 7 Fakten über die Hollywood-Größe Robin Williams

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?