Von Lena Gertzen 0
Williams Witwe will Betroffenen Mut machen

Robin Williams: Er litt vor seinem Tod unter Parkinson

Die schockierende Nachricht von Robin Williams († 63) Selbstmord bestürzt bis heute Menschen auf der ganzen Welt. Jetzt wand sich seine langjährige Ehefrau Susan Schneider (49) an die Öffentlichkeit und gab der Presse und den Fans Einblick in den gesundheitlichen Zustand des Megastars kurz vor seinem Tod. Traurige Tatsache: Robin Williams litt an Parkinson!

Susan Schneider und Robin Williams

Robin Williams mit seiner dritten Ehefrau Susan Schneider

(© PicturePerfect / imago)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Gerade als man dachte, dass einen nach der Todesnachricht von Schauspiellegende Robin Williams nichts mehr schockieren könnte, dringen neue Details über dessen Gesundheitszustand ans Licht.

Ehefrau klärt auf

Susan Schneider, Williams Ehefrau, erklärte nun gegenüber der Presse, dass der Oscar-Preisträger unter Parkinson litt. Er sei zwar seit Längerem nicht mehr alkoholabhängig gewesen, dennoch fühlte er sich nie stark genug, mit seiner Diagnose an die Öffentlichkeit zu treten.

Hoffnung für andere Betroffene

Diesen Schritt hat seine Ehefrau ihm jetzt post mortum abgenommen. Der Grund dafür ist mutig und ehrenwert. "Es ist unsere große Hoffnung, dass andere die Stärke finden, sich die Hilfe und die Unterstützung zu suchen, die sie benötigen. Damit sie die auszufechtenden Kämpfe ohne Angst bestreiten können", heißt es in ihrer Erklärung.

Robin Williams verstarb am 11. August 2014 in seinem Haus in North Carolina. Einer Obduktion zufolge soll der Schauspieler Suizid mit Hilfe eines Gürtels begangen haben


Teilen:
Geh auf die Seite von: