Von Mark Read 0
Pattinson zieht nach Kanada

Robert Pattinson verlässt die USA in Richtung Kanada

Wie die meisten Hollywood-Stars hat auch Robert Pattinson seinen Hauptwohnsitz in den USA. Doch zumindest für ein paar Monate wird er die Staaten jetzt in Richtung des nördlichen Nachbarlandes verlassen. Flucht vor privaten Problemen oder anderer Hintergrund? Wir klären euch auf.


Die heißen Sommermonate Juli und August wird "Twilight"-Star Robert Pattinson nicht in seiner Wahlheimat USA verbringen. Ihn zieht es für die Zeit auch nicht zurück in sein Geburtsland England. Vielmehr hat sich der 27-Jährige laut einem Bericht des "Daily Mail" ein Haus in Kanada gemietet.

Genauer gesagt wird Pattinson in Toronto im Stadtteil Bloor West Village wohnen. Das Haus liegt dem Zeitungsbericht zu Folge an einem schicken See, und im Mietumfang soll auch ein Speedboat inbegriffen sein.

Umzug ohne Kristen Stewart, dafür mit Schwester Lizzie

Natürlich zieht Pattinson nicht alleine dorthin. Da es laut den jüngesten Gerüchten aber endgültig aus sein soll zwischen ihm und seiner "Twilight"-Kollegin Kristen Stewart (23), nimmt er sich seine Schwester Lizzie als "moralische Unterstützung" dort hin. "Rob muss weg von dem Showbiz-Drama und liebt es, seine Familie um sich herum zu haben", zitiert die "Daily Mail" einen Insider.

"Sie planen, ihre Abende mit Drinks im Garten zu verbringen, Musik zu hören und Songs zu schreiben", plaudert die Quelle weiterhin aus. Aber eine waschechte "Flucht" vor privaten Problemen ist Pattinsons Umzug dann wohl doch eher nicht. Denn im Juli und August stehen in Kanada Dreharbeiten für seinen neuen Film "Maps to the Stars" an. Und während der Zeit muss man ja irgendwo wohnen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: