Von Stephanie Neuberger 0
Nur "Twilight" zusammen

Robert Pattinson und Kristen Stewart: Gemeinsames Auftrittverbot?

Robert Pattinson und Kristen Stewart sind nicht nur Kollegen, sondern auch ein Paar. Aber gemeinsame öffentliche Auftritte beschränken sich nur auf Events für "Twilight". Ein Insider verrät jetzt, dass Rob und Kristen ein Auftrittsverbot haben.


Robert Pattinson und Kristen Stewart lernten sich bei den Dreharbeiten zu "Twilight" kennen. Nicht nur auf der Leinwand verliebten sich die beiden, sondern es hat auch privat gefunkt. Rob und seine Schauspielkollegin sind ein Liebespaar, das private Details für sich behält. Auch öffentliche Auftritte sind selten. Über den roten Teppich gehen die beiden nur, wenn es sich um ein "Twilight" Event handelt. Wie ein Insider nun erklärt, hat dies einen besonderen Grund. Angeblich dürfen sich Pattinson und Stewart nur bei Veranstaltungen für den Vampirfilm zusammen zeigen. Andere gemeinsame öffentliche Auftritte sind untersagt. "Sie haben eine Klausel in ihren Twilight-Verträgen. Sie dürfen nur auf Events, die etwas mit Twilight zu tun haben, gemeinsam erscheinen“, so ein Insider gegenüber "hollywoodlife.com".

Erst wenn auch der letzte Film "Twilight Breaking Dawn- Teil 2" in den Kinos ist und alle Promotionarbeit erledigt ist, wird das Verbot für andere gemeinsame Auftritte aufgehoben. "Twilight hat eine Art Anrecht auf ihre gemeinsamen Auftritte, bis Breaking Dawn zu hundert Prozent vorbei ist.“

Ob dies wirklich der Wahrheit entspricht, ist unklar. Bisher ging die Presse davon aus, dass Kristen Stewart und Robert Pattinson ihre Beziehung nicht öffentlich leben wollen und sich deshalb nur bei "Twilight" Events zusammen zeigen. Vielleicht möchten die beiden Privatleben und Job einfach trennen.

Bald werden sowohl Kristen als auch Robert nach Cannes reisen, um bei den Filmfestspielen ihren jeweiligen Film vorzustellen. Ob sie sich bei den Premieren gemeinsam zeigen, ist zweifelhaft.


Teilen:
Geh auf die Seite von: