Von Sabine Podeszwa 0
Zu viel des Guten!

Robert Pattinson: Unangenehmes Fotoshooting!

Die Franzosen haben Robert Pattinson kürzlich in eine unangenehme Situation gebracht. Beim Fotoshooting für das French Premiere Magazin ging es derart heiß zu, dass unser Lieblingsvampir die Notbremse ziehen musste. Er unterbrach das Fotoshooting!


Dass der Ruhm nicht nur positive Seiten mit sich bringt, hat Robert Pattinson schon zur Genüge erfahren müssen. Aufdringliche Paparazzi sind ein tägliches Übel mit dem er sich rumschlagen muss. Fotoshootings mit hübschen blonden Models dürften dahingegen Spaß machen. Doch auch Rob Pattinson hat eine Hemmschwelle vor der Kamera, und die wurde jetzt vom französischen Magazin French Premier maßlos ausgereizt.

Das besagte Fotoshooting fand zu Ehren von Robs neuem Film "Cosmopolis" statt und dauerte ganze dreizehn Stunden. Rob und ein Model posierten beide mit nacktem Oberkörper in einem großen Bett. "Er machte gute Miene zu bösem Spiel, während das Model ihn überall anfasste, an seinen Ohren knabberte, sein Gesicht und seinen Nacken küsste und ihre nackten Brüste an seinen Oberkörper presste. Doch man konnte deutlich sehen, dass es ihm furchtbar unangenehm war" wird eine Quelle von Radaronline zitiert.

"Als der Fotograf dem Model dann schließlich sagte, dass sie an Robs Nippeln lecken soll, bekam dieser es mit der Angst zu tun und brach das Shooting ab. Er ging in die Umkleide und telefonierte. Doch nach ein paar Minuten kam er wieder und das Fotoshooting konnte weitergehen. Alle dachten, es wäre somit OK."  Ganz so OK war es dann doch nicht, denn später rief er bei der Zeitung an und teilte mit, dass die Nippelfotos nicht veröffentlicht werden dürfen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: