Von Martin Müller-Lütgenau 0
"Shades of Grey"

Robert Pattinson sagt ab: Wird Scott Eastwood der neue Christian Grey?

Kein Tag ohne eine neue Wasserstandmeldung von der "Shades of Grey"-Front. Nach der Absage von Charlie Hunnam suchen die Produzenten fieberhaft nach einem neuen Christian Grey. Den nächsten Korb holt man sich bei Robbert Pattinson. Doch mit Scott Eastwood hat man noch ein Ass im Ärmel.

Fast könnte man meinen, dass über der geplanten Verfilmung des Bestsellers "Shades of Grey" ein Fluch liegt. Nachdem Wunschkandidat Charlie Hunnam unlängst verkündet hat, dass er für die Rolle des Christian Grey nicht zur Verfügung steht, suchen die Produzenten fieberhaft nach einem neuen Gesicht. Doch auch bei Robert Pattinson holte man sich einen Korb. Laut "E!News" war der "Twilight"-Star schlicht zu teuer. "Rob hätte niemals eine deutliche Kürzung seiner Gage in Kauf genommen für die Rolle", heißt es in dem Bericht

Scott Eastwood als Ass im Ärmel?

Neben Ryan Gossling, Matt Bomer und Ian Somerhalder steht offenbar noch ein weiterer, bislang eher unbekannter Name auf der Liste der Produzenten. Wie das Online-Portal "justjared.com" berichtet, steht Scott Eastwood, Sohn von Hollywood-Legende Clint Eastwood, ganz oben auf dem Wunschzettel der Verantwortlichen. Der 27-Jährige war bisher vor allem in Nebenrollen sowie in der US-Serie "Chicago Fire" zu sehen. Auf seinem Twitter-Account reagiert der Schauspieler begeistert auf die Gerüchte: "Was soll dieses ganze Gerede über 50 shades of grey?? Was glaubt ihr alle?? Lasst es mich wissen!" Wir dürfen gespannt sein, wer letztlich in die Rolle des Milliardärs schlüpfen darf.


Teilen:
Geh auf die Seite von: