Von Stephanie Neuberger 0
Zu viele Erinnerungen

Robert Pattinson möchte gemeinsame Villa verkaufen

Robert Pattinson möchte laut Medienberichten seine Villa in Los Angeles, in der er gemeinsam mit Exfreundin Kristen Stewart lebte verkaufen. Es hängen viel zu viele Erinnerungen an dem Haus, so dass er dort nicht mehr wohnen möchte.


Vor einem Jahr kaufte Robert Pattinson eine Villa in Los Angeles für 6,3 Millionen Dollar. Das Haus hat ein wunderbares Grundstück und bietet sehr viel Platz. Es war das gemeinsame Liebesnest von Kristen Stewart und Pattinson. Aber nachdem ihre Affäre mit Rupert Sanders ans Licht kam, packte der "Twilight" Star seine Sachen und zog aus. Auch Kristen flüchtete erst einmal zu ihren Eltern und Freunden.

Mittlerweile haben sich beide der Öffentlichkeit gestellt. Robert promotet seinen neuen Film und Kristen wurde von Fotografen entdeckt. Ein Zurück in das Haus gibt es für den Schauspieler nicht. Während Robert offiziell ausgezogen ist und öffentlich darüber witzelt, dass er obdachlos ist, soll Kristen ihre Sachen noch nicht aus dem Haus geräumt haben. Dennoch möchte der 26-jährige das gemeinsame Liebesnest jetzt verkaufen. Wie die Us Weekly berichtet, soll das 6,3 Millionen teure Anwesen bald den Besitzer wechseln. Für Robert hängen zu viele Erinnerungen an dem Haus, als das er dort noch wohnen wollen würde. Sicherlich ist es schwer, in einem Haus voller gemeinsamer, glücklicher Erinnerung mit der Trennung fertig zu werden und neu anzufangen.

Der Insider möchte wissen, dass Pattinson seine Exfreundin nicht hasst, sondern einfach nur nicht versteht, warum sie ihr gemeinsames Glück aufs Spiel gesetzt hat. "Rob hasst sie nicht und er ist nicht wütend... Er versteht einfach nicht, warum sie es getan hat. Er liebt sie und denkt ständig an sie."

Offiziell ist der Verkauf der gemeinsamen Villa des früheren Traumpaares nicht bestätigt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: