Von Efrossina Daltcheva 0
Der "Twilight"-Star fühlt sich bedrängt

Robert Pattinson hat keine Lust auf Paparazzi

Man sollte meinen, dass Robert Pattinson sich schon längst an seinen Star-Alltag gewöhnt hat. Die immer größer werdende Aufmerksamkeit der Presse schmeichelt dem Schauspieler jedoch gar nicht. Ganz im Gegenteil: er fühlt sich belästigt und findet selbst in seiner Freizeit keine Ruhe. Jetzt erklärte er in einem Interview, was ihn an der Medienaufmerksamkeit so stört.

Robert Pattinson beim Screeining von "The Rover"

Robert Pattinson

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Robert Pattinson (28) fürchtet sich vor Handykameras und Paparazzi-Fotos! Der 28-Jährige ist von dem Rummel um seine Person genervt. Gegenüber der Zeitschrift "Estilos" äußerte sich der Schauspieler kritisch über die Paparazzi - insbesondere in Deutschland, da die deutschen Fotojäger anscheinend besonders nervig und extrem hartnäckig sind.

Es ist nicht das erste Mal, dass "Twilight"-Schauspieler Robert Pattinson sich beobachtet fühlt - bereits in der Vergangenheit beklagte er sich wegen mangelnder Anonymität in seiner Freizeit.

Er vermisst die alten Zeiten

Anstatt die Aufmerksamkeit um seine Person in vollen Zügen zu genießen, wünscht sich Pattinson von Herzen, ein ganz normales Leben führen zu können. Dabei schwärmt der 28-jährige Schauspieler von den guten alten Zeiten, in denen es noch keine Handykameras gab. Ihm fehle seine persönliche Freiheit, wird er in "Estilos" zitiert. Pattinson könne demnach nichts unternehmen, ohne dabei erkannt zu werden.

Öffentliche Liebesbeziehungen sind oft schwierig

Derzeit ist der 28-Jährige in die britische Sängerin FKA Twigs (26) verliebt, die beiden wurden vor ein paar Wochen das erste Mal öffentlich gesichtet. Das Paar soll bereits auf der Suche nach einem gemeinsamen Haus in Los Angeles sein.

Dort haben die Turteltauben dann aber hoffentlich ihre Ruhe!

Quiz icon
Frage 1 von 16

"Twilight" Quiz Wie hießen Bellas Freunde in der Schule?


Teilen:
Geh auf die Seite von: