Von Stephanie Neuberger 0
Trotz Rückschläge

Robert Pattinson glaubt an die Liebe

Robert Pattinson glaubt fest daran, dass es die ewige Liebe gibt. Mit seiner Freundin Kristen Stewart erlebte der Schauspieler einige Höhen und Tiefen. Vor allem in diesem Jahr war es nach ihrem Seitensprung schwierig. Dennoch hält er an der Beziehung fest.


In der Twilight Saga finden Edward Cullen und Bella Swan die große, ewige Liebe. Schauspieler Robert Pattinson, der mit seiner Rolle als Edward den großen Durchbruch schaffte, glaubt an eine solche Verbindung. Dies hat er aber nicht aus den Filmen gelernt, sondern von einem ganz realen Beispiel dafür, dass eine Beziehung alle Schwierigkeiten überdauern kann. Seine Eltern sind schon seit vielen Jahren glücklich zusammen und sie sind sein persönliches Vorbild. Daher beantwortete er die Frage des spanischen Magazins "Seventeen", ob eine Liebe für immer halten kann, ganz klar mit: „Definitiv, ja. Es hört sich kitschig an, aber das sehe ich bei meinen Eltern. Mein Vater hat meine Mutter kennengelernt, als sie 17 war und sie sind noch immer glücklich zusammen. Die meisten Kinder an meiner Schule hatten damals Eltern, die sich scheiden ließen. Es war also toll, dass meine Eltern zusammen hielten.“

Mit seiner Freundin Kristen Stewart erlebte Robert Pattinson ein turbulentes Jahr. Nach ihrem Seitensprung mit Regisseur Rupert Sanders trennte sich Rob von Kristen. Mittlerweile hat er ihr verziehen und sie sind wieder zusammen. Für den Schauspieler sind Beziehungen sehr wichtig und er ist der Meinung, dass äußere Einflüsse einer echten Beziehung nichts anhaben können. "Echte Beziehungen werden von nichts, was im Leben passiert, beeinflusst. Dieses Wissen, dass ich immer etwas Besonderes im Leben habe, egal was passiert, das hat schon immer einen Einfluss auf mich gehabt. Das ist eine der größten Lektionen, die ich im Leben gelernt habe.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: