Von Katharina Sammer 0
In jedem Film

Robert Pattinson dreht gerne Sexszenen

Bei einem Interview auf dem Filmfestival in Cannes sprach Robert Pattinson über die Filmfestspiele, seine Rolle in „The Rover“ und verriet außerdem, welche Szenen ihm beim Dreh besonders Spaß machen.

Robert Pattinon Pressekonferenz Maps to the Stars

Robert Pattinson amüsiert sich in Cannes

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Auf den internationalen Filmfestspielen in Cannes stellt Robert Pattinson derzeit seine neuen Filme "The Rover" und "Maps to the Stars" vor. Im Interview mit dem Sender "BFMTV" sprach er über die Filme, was ihm an dem Filmfestival so gut gefällt und verriet, warum er so viele Sexszenen dreht.

Spaß in Cannes und am Filmset

Auch wenn Rob eigentlich beruflich in Cannes ist, verbringt er gerne Zeit auf dem Filmfestival. „Ich liebe dieses Festival und die Menschen hier. Es ist sehr aufregend und gibt einem das Gefühl, eine guten Job zu machen.“, so der „Twilight“-Star. Der Schauspieler ist in Cannes, um seinen Film „The Rover“ vorzustellen und verriet, dass er bei dem Dreh trotz aller Anstrengungen eine Menge Spaß hatte: „Man kommt morgens ans Set und alles, was man machen muss, ist Leute zu erschießen. Sowas kann man im realen Leben nicht machen.“

Auch Sexszenen dreht er gerne

Doch nicht nur seine Actionszenen findet Robert spannend. Der Schauspieler sprach außerdem über die vielen erotischen Szenen in seinen Filmen: „In jedem meiner Filme gibt es mindestens zwei Sexszenen. Meine erste Szene mit Julianne Moore war eine Sexszene. Und auch bei meiner ersten Begegnung mit Juliette Binoche drehten wir eine Sexszene. Das ist wirklich witzig.“ Und auch privat läuft es bei dem Hollywoodstar in Liebesdingen rund, er soll gleich mehrere Damen daten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: