Von Stephanie Neuberger 0
Begeistert vom neuen Bösewicht

Robert Downey Jr. plaudert über "Iron Man 3"

In diesem Jahr kommt der dritte "Iron Man" Film in die Kinos. Erneut spielt Robert Downey Jr. den Superhelden Tony Stark. Im kommenden Film hat es der Held ungewöhnlich schwer und wird vom Bösewicht "Der Mandarine" in die Enge getrieben.


Noch müssen sich die Fans von "Iron Man" in Geduld üben. Denn erst im Mai kommt "Iron Man 3" in die Kinos. Hauptdarsteller Robert Downey Jr., der zum wiederholten Mal in die Rolle von Tony Stark schlüpft, hat ein paar Details zum kommenden Film ausgeplaudert. Offenbar hat es der Held diesmal mit einem Bösewicht zu tun, der ihn mehr als sonst in Bedrängnis bringt und das Leben von Stark völlig ruiniert. Ben Kingsley spielt Iron Mans Gegenspieler "Mandarin", der es selbstverständlich auf den Helden abgesehen hat.

Robert Downey Jr. ist begeistert vom Bösewicht im kommendem Teil. „Ich war schon immer der Meinung, dass ein Bösewicht, der ein Genie ist, etwas Furcht einflößenderes an sich hat, als jemand, der sich nur auf seine Stärke oder Fähigkeiten verlässt", sagte der Schauspieler laut Viviano gegenüber "screencrave.com". Klingt als sei es im dritten Teil von "Iron Man" für Tony Stark besonderes schwer. Im Mai können sich Fans ansehen, wie sich Robert Downey Jr. gegen der Schurken zur Wehr setzt.

Übrigens dürfte den Fans von "Iron Man" gefallen, dass der neue Film wieder stärker an die Comic-Vorlage angelehnt ist. Zumindest erklärte der Hauptdarsteller: „Es ist viel düsterer und kehrt zu den Ursprüngen der Comic-Bücher zurück".

Der offizielle Trailer gibt bereits einen Vorgeschmack auf den actiongeladenen Film und zeigt auch, unter welchem Beschuss Iron Man steht. Neben Robert Downey Jr. ist auch wieder Gwyneth Paltrow an seiner Seite des Superhelden zu sehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: