Von Stephanie Neuberger 0
Mitfühlende Worte

Robbie Williams spricht über die Familientragödie von Gary Barlow

Während sich Robbie Williams auf die Geburt seines ersten Kindes freut, musste sein "Take That" Kollege Gary Barlow ein schweren Verlust erleben. Seine Tochter kam Anfang August tot zur Welt. Seine Familie ist verständlicherweise am Boden zerstört.


Am 4. August kam die Tochter von Gary Barlow und seiner Ehefrau Dawn tot zur Welt. Für die Familie war dies eine unendliche Tragödie. „Dawn und ich sind am Boden zerstört darüber, verkünden zu müssen, dass wir unser Baby verloren haben“, erklärte der "Take That" Musiker. Sein Kollege Robbie Williams empfindet für die Familie seines Freundes große Anteilnahme und Trauer. Während sich Robbie auf die Geburt seiner ersten Tochter mit Ayda Field freut, trauert sein Bandkollege um sein Kind.

Wie schlimm dies für Gary, der von Williams Gaz genannt wird, sein muss, kann der werdende Vater nachvollziehen. „Gaz ist der anständigste Mann, den ich kenne, viel anständiger als ich“, erklärt der 38-Jährige in einem Interview mit der britischen Zeitung The Sun. „Dies ist die schlimmste Prüfung, die er jemals durchstehen musste, bin ich mir sicher. Es ist eine sehr traurige Zeit sowohl für ihn, Dawn als auch die Kinder“, fügt der Sänger hinzu.

Bisher haben Gary Barlow und Robbie Williams nicht über die Tragödie gesprochen. Aber sollte sein Freund ein offenes Ohr zum Reden brauchen, dann ist Robbie da. Zwar trafen sich die "Take That"-Stars bei einer Award-Verleihung, aber wie Williams im Interview richtig feststellt, war dies nicht der richtige Ort, um ein solch persönliches Thema anzuschneiden. Doch irgendwann möchte Robbie Williams mit seinem Musikerkollegen in Ruhe sprechen.

Das Baby von Robbie Williams und Ayda Field soll noch in diesem Monat zur Welt kommen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: