Von Stephanie Neuberger 1
Wie Drogendealer

Robbie Williams rechnet mit Pharmaindustrie ab

Hinter dem Sänger Robbie Williams liegt eine wilde Vergangenheit zu der leider auch Drogen gehörten. Mittlerweile ist der Sänger clean. Allerdings hat er noch eine Rechnung mit der Pharmaindustrie offen.


Bildergalerie: Die besten Fotos von Robbie Williams

Der "Take That" Sänger macht kein Geheimnis daraus, dass Drogen eine ganze Zeit lang seinen Alltag und sein Leben bestimmten. In einem früheren Interview erklärte er sogar, dass er dachte, an seinem Konsum sterben zu müssen. Zum Glück gelang ihm der Absprung. Nicht zu Letzt dank seiner heutigen Frau Ayda Field. Seit August 2010 ist der britische Sänger und Frauenschwarm mit der Schauspielerin verheiratet. Seit ihrem Kennenlernen hat Robbie den Drogen vollkommen abgeschworen. Allerdings nimmt er auch heute noch Medikamente gegen seine Depressionen.

Auch wenn Robbie Williams seine Drogensucht besiegt hat, gestand er in einem Interview laut Dailyrecord, dass er ohne Antidepressiva nicht leben könne. Allerdings sieht der 37-jährige auch diese Pillen sehr kritisch und scheut auch nicht davor zurück, Pharmaunternehmen mit Drogendealern zu vergleichen. "Sie funktionieren, aber ich glaube, dass diese pharmazeutischen Firmen genau so schlecht sind, wie Drogendealer. Ich weiß nämlich nicht, was es ist, das ich mir da in den Körper packe." Harte Worte, die Robbie Williams aber durchaus ernst meint. Denn der Sänger weiß aus eigener Erfahrung, was die Pillen anrichten. Denn der 37-jährige ist sich sicher, dass er ohne die Pillen nicht zurecht kommen und krank werden würde. "Ich denke nicht, dass die zu einhundert Prozent gut für dich sind, ich glaube, dass da Gift drin ist. Ich glaube, dass es die Möglichkeit verringert, dass man das wieder selbst hinbekommt. Aber es ist eine verzwickte Situation, denn wenn man versucht, von den Dingern loszukommen, dann wird man krank" zitiert die Internetseite das "Take That" Mitglied.

Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass Robbie auch weiterhin Antidepressiva nehmen wird, um sich besser zu fühlen. Im Laufe seiner Karriere soll Robbie Williams an schweren Depressionen gelitten haben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: