Von Andrea Hornsteiner 0
Keine nervigen Fan-Anrufe

Robbie Williams hat seit sechs Jahren kein Handy mehr

Ihn bekommt man so schnell nicht an die Strippe: Robbie Williams verzichtet seit nun mehr sechs Jahren auf ein Handy. Der ehemalige "Take-That"-Sänger hat seitdem keine Probleme mehr mit nervigen Fan-Anrufen, fehlendem Netz oder einem zu schwachem Akku.


In einem Interview mit der Zeitschrift "Gala" verriet der Sänger jetzt, dass er schon länger nicht mehr mobil erreichbar sei. "Ich habe mein Telefon schon 2006 abgeschafft, nachdem ich erfuhr, dass die Zeitungen in England Gespräche abhören."

Doch der Hauptgrund soll in Wahrheit ein anderer gewesen sein. Robbie Williams redet schlichtweg nicht gerne am Telefon. Stattdessen liebt es der 38-Jährige E-Mails herum zuschicken.

Erst vor einiger Zeit wurde der Sänger Vater. Am 18. September sind er und seine Ehefrau Ayda Field stolze Eltern der kleinen Theodora Rose geworden.

Früher plagten Robbie Williams zahlreiche Suchtprobleme. Nun gab er zu: "Aber ich fühle immer noch Scham und tiefe Schuld wegen vieler Dinge aus der Vergangenheit. Und ich wäre immer noch in der Lage, von einem Tag auf den anderen alles zu zerstören."

Doch nun soll sich der 38-Jährige komplett geändert haben. Seiner Tochter zuliebe gab der frisch gebackene Vater nun auch das Rauchen und Trinken auf: "Von drei Packungen am Tag bin ich auf null. Ich kann selbst nicht fassen, dass ich das geschafft habe. Ich trinke auch keinen Alkohol mehr. Vater zu werden, heißt eben auch: Entscheiden, was im Leben wichtig ist." Dies gab der Sänger gegenüber der britischen Zeitung "Zeit" bekannt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: