Von Stephanie Neuberger 0
Mit Flasche beworfen

Rihanna vor Club angegriffen

Rihanna wurde beim Verlassen eines Clubs in London mit einer Flasche beworfen. Zwar konnte sie dem Wurfgeschoss ausweichen, verletzte sich dabei aber am Knie. Die Sängerin zog sich eine kleine blutende Wunde zu. Warum der Angreifer die Musikerin attackierte, ist nicht klar. Angeblich soll aber die Beziehung zu Chris Brown der Grund sein.


Rihanna verließ gerade einen Club, als ein wütender Besucher eine Flasche in Richtung der Sängerin warf. Diese verfehlte Rihanna allerdings, da sie noch ausweichen konnte. Allerdings soll sie dabei gestürzt sein und sich das Knie aufgeschlagen haben. Mit einer kleinen, blutenden Wunde stieg die Sängerin in einen Wagen. Ihre Bodyguards haben noch versucht, den Angreifer aufzuhalten, doch vergeblich. So soll sich ein Leibwächter der Musikerin beim Abwehrversuch sogar verletzt haben.

Warum der Mann so wütend auf die 24-Jährige war, ist unklar. Laut "TMZ" soll Chris Brown wohl Auslöser der Attacke gewesen sein. Vielmehr die wieder aufgenommene Beziehung der beiden. Angeblich hat der Mann etwas über Chris gebrüllt, als er Rihanna angriff. Was genau er sagte, ist nicht bekannt. Ob er damit seinem Missfallen an der Beziehung Ausdruck verleihen oder etwas anderes demonstrieren wollte, ist bisher völlig unklar. Weitere Details zum Vorfall, auch was mit dem Flaschenwerfer passierte, sind nicht bekannt. Die Sängerin äußerte sich bisher nicht zum Angriff.

Die Beziehung von Rihanna und Chris Brown sorgt bei vielen für Unverständnis. Denn vor einigen Jahren verprügelte der Rapper die 24-Jährige, woraufhin sie sich von ihm trennte. Für dieses Vergehen ist Brown immer noch auf Bewährung. Nachdem sie jahrelang getrennt waren, fanden die beiden vor einiger Zeit wieder zusammen. Fans und sogar Freunde der Sängerin unter anderem Katy Perry sollen sich wegen der Beziehung Sorgen machen. Doch die Musikerin hält an ihrer Liebe zu Brown fest.


Teilen:
Geh auf die Seite von: