Von Lena Gulder 0
Rihanna: Konzertabsage

Rihanna muss wegen Kehlkopfentzündung Konzert in Boston absagen

Vor drei Tagen war der Auftakt von Rihannas "Diamonds"-Tour. Nun erkrankte die Sängerin an einer Kehlkopfentzündung und musste ihren Auftritt in Boston absagen.


Erst kürzlich berichteten wir, dass Rihanna kurz vorm Burn-Out steht. Sie wollte nach ihrem Tourende eine einjährige Pause einlegen, um nach über sieben Jahren Terminstress wieder zu Kräften zu kommen.

So wie es aussieht verließen den Superstar bereits jetzt die Kräfte. Sie leidet an einer Kehlkopfentzündung. Und das ausgerechnet am Anfang ihrer "Diamonds"-Tour.

Gestern wurde das geplante Konzert in Boston abgesagt. Rihanna selbst ist untröstlich und entschuldigt sich per Twitter bei ihren Fans: "#BOSTON, es ist wirklich schlimm für mich damit umzugehen! Ich fühle mich, als ob wir für immer auf diesen Tag gewartet haben und es tut mir weh, dass ich euch hängen lasse".

Die Konzerttournee ist bereits Rihannas fünfte. Sie promotet dabei ihr siebtes Studioalbum "Unapologetic". Ab 26. Mai wird die Sängerin ihre Tour mit Konzerten in Europa weiterführen.

Bis Ende Juli müsste der Star noch durchhalten, dann endet ihre Tour.

Morgen fände schon wieder der nächste Auftritt in Baltimore statt. Wollen wir hoffen, dass sich die Sängerin ganz schnell erholt und ihre Tour wie geplant fortsetzen kann!


Teilen:
Geh auf die Seite von: