Von Stephanie Neuberger 0
Zu viel des Guten?

Rihanna: Kurz vor dem Kollaps?

Rihanna tourt derzeit durch die ganze Welt, um ihre Fans mit ihrer Show zu begeistern. Dass dies sehr anstrengend ist, steht außer Frage. Ein Insider behauptet aber nun, dass die Sängerin kurz vor einem Burn-Out steht. Ist Rihanna überfordert?


Die "Loud"-Tour von Rihanna umfasst 100 Konzerte. Viele Termine, die immer mit Reisen verbunden sind. Klar, dass dies auf Dauer sehr anstrengend ist. Erst kürzlich musste die Sängerin ihre Auftritte in Schweden absagen, da sie an einer Grippe erkrankt war. Aber nach einer kleinen Pause ging es gleich wieder weiter, obwohl ihr die Ärzte rieten, es etwas ruhiger angehen zu lassen. Ein Insider erklärte nun, dass die 23-jährige so erschöpft sei, dass sie sogar ein Konzert absagen wollte. "Sie ist einfach eine junge Frau, die Spaß haben will, aber sie hat einen Tiefpunkt erreicht. Es ist eine Mischung aus Erschöpfung und Stress. Sie ist dauernd am Feiern, um sich abzulenken, aber es gibt Tage, an denen sie aufwacht und durch das ständige Reisen nicht weiß, wo sie ist. Kein Wunder, dass sie sich niedergeschlagen fühlt", erklärte die Quelle laut Sun.

Angeblich hätte ein Telefonat mit Beyoncé Rihanna davon abgehalten, das Konzert am vergangenen Freitag in Dublin abzusagen. Trotz Erschöpfung, Stress und Niedergeschlagenheit sei die Sängerin auf die Bühne gegangen. Die 23-jährige mutet sich mehr zu, als die meisten ihrer Kolleginnen. Rihanna bringt jedes Jahr ein neues Album auf den Markt, während ihre Konkurrentinnen manchmal auch nur alle paar Jahre ein neues musikalisches Werk präsentieren. Mit "Talk That Talk" erschien unlängst ihr sechstes Album in nur sieben Jahren - ein verrücktes Pensum. Aber das Management der Sängerin erklärte unlängst gegenüber "BBC", dass die vielen Alben notwendig seien. "Die Kids wollen ständig neues Material. Ich glaube, man wird austauschbar, wenn man nur alle drei Jahre ein Album veröffentlicht", so ihr Manager.

Rihanna wird noch bis zum 22. Dezember 16 Mal auf der Bühne stehen. Dann ist die Tour vorbei. Dass die Musikerin danach kürzer tritt, ist nicht anzunehmen. Hoffentlich übernimmt sich die schöne Sängerin nicht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: