Von Sabine Podeszwa 0
Rihanna erklärt ihre Rückkehr

Rihanna konnte Chris Brown einfach nicht vergessen!

Rihanna und Chris Brown sind wieder ein Paar, auch wenn dies vielen völlig unverständlich ist. Doch die Sängerin hat einfach nur auf ihr Herz gehört und konnte ihre Gefühle nicht mehr ignorieren.


Die Beziehung zwischen Rihanna (25) und Chris Brown (23) erregt die Gemüter wie kaum eine andere. Nachdem Chris Brown Rihanna 2009 krankenhausreif prügelte und die beiden sich infolgedessen trennten, haben sie nun wieder zueinander gefunden und sorgen damit für viel Gesprächsstoff und Unverständnis.

Rihanna erklärte dem Observer Magazin nun ihre Gefühle und sagte, dass sie 2009, nachdem Chris Brown sie verprügelt hatte, nicht die Intention hatte, jemals wieder mit dem R'n'B-Sänger zusammen zu kommen. "Ich wollte, dass er weiß, wie es sich anfühlt mich zu verlieren und die Konsequenzen seines Handelns zu spüren. Als ich mich dann wieder in ihn verliebte, traf es mich wie ein Schlag. Es war wie: 'Ist das ein Scherz?', aber ich musste ehrlich zu mir selbst sein und konnte meine Gefühle nicht einfach ignorieren."

Die Sängerin behauptet zudem, dass Chris Brown nicht das Monster ist, für das er von allen seit diesem Vorfall gehalten ist. "Er ist ein guter Mensch" sagt sie. "Es gibt so viele Gründe, weshalb ich wieder mit ihm zusammen sein wollte. Er hat einen Fehler gemacht und er hat dafür gezahlt."

Drücken wir Rihanna die Daumen, dass sie sich nicht täuscht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: