Von Katharina Sammer 0
Durchsichtiges Kleid

Rihanna fast nackt bei den "CFDA Fashion Awards"

Wieder einmal hat Sängerin Rihanna es geschafft, mit ihrem Outfit alle Blicke auf sich zu ziehen und in der Modeszene eine heiße Diskussion zu entfachen. Bei einer Veranstaltung erschien sie in einem fast durchsichtigen Kleid, welches nicht viel bedeckte. Warum Rihanna wegen ihres freizügigen Stils bereits Ärger bekam und warum die Fashion-Welt sie trotzdem liebt, erfahrt ihr hier.

Rihanna fast nackt bei "CDFA Fashion Awards".

Die Sängerin zeigte mit ihrem Outfit gewohnt viel Haut.

(© Getty Images)
Rihanna fast nackt bei "CDFA Fashion Awards".

Auch von Rihannas Kehrseite gab es einiges zu sehen.

(© Getty Images)

Dass Rihanna (26) auf ausgefallene Looks steht, ist bekannt. Auch bei den „CFDA Fashion Awards“ am vergangenen Sonntag in New York zählte ihr Outfit wohl zu den meistdiskutierten des Abends. Sie erschien in einem fast durchsichtigen Kleid, das nur wenig versteckte.

Hollywood-Glamour

Die Sängerin trug ein bodenlanges, mit Swarowski-Kristallen besticktes Kleid im Stil der 20er Jahre. Natürlich mit passender Kopfbedeckung und einer Pelzstola. Mit ihrem Outfit überließ die Sängerin nur wenig  Raum für Fantasie. Unter dem durchsichtigen Kleid trug sie lediglich einen hautfarbenen Tanga, auf einen BH verzichtete sie wie gewohnt.

Zu viel des Guten?

Einigen sind die Looks der Sängerin eindeutig zu sexy: erst vor Kurzem wurde ihr Instagram-Profil gelöscht, weil sie auf ihren Bildern zu viel Haut zeigte. Der Modewelt scheint Rihannas Stil allerdings zu gefallen: sie bekam bei der Veranstaltung von „Vogue“-Chefin Anna Wintour (64) den „Fashion Icon Award“ verliehen.

Was meint ihr, ist Rihannas Outift ein Fashion-Statement oder einfach zu freizügig?

Noch mehr Stars im Transparent Look!


Teilen:
Geh auf die Seite von: