Von Mark Read 0

Rihanna: Drogenkonsum und Hotelrandale?


Rihanna machte unlängst einen Urlaub mit ihrem Liebsten Matt Kemp in der Karibik.  Auf Barbados, der Heimatinsel der Sängerin, soll Rihanna in ihrem Hotelzimmer eine wilde Party gefeiert haben. Dabei soll die 22-jährige und ihre Gäste nicht nur Marihuana geraucht haben, sondern auch das Hotelzimmer völlig verwüstet haben. Das möchte mediatakeout.com aus einer karibischen Zeitung erfahren haben.

Die Internetseite zitiert eine Zeitung aus Barbados mit den Worten: „Sie hinterließ das Zimmer in einem widerwärtigen Zustand. Das Hotel wird ihr eine lange Schadensrechnung ausstellen.“ Außerdem soll der Rauch vom Marihuana- Konsum ständig den Feueralarm des Hotels ausgelöst haben. Was an den Vorwürfen über die Hotelrandale dran ist, ist schwer zu sagen.

Allerdings soll es nicht das erste Mal gewesen sein, dass Rihanna ein Hotelzimmer nach einer wildern Partynacht verwüstet hinterlassen hat. Angeblich soll sie schon einmal in diesem Hotel ein Zimmer zerstört haben. Jetzt hat das Hotel die Konsequenz gezogen und nicht nur eine Schadensersatzanspruch angekündigt, sondern der Sängerin auch ein Hausverbot erteilt haben. Damit macht sich Rihanna auf ihrer Heimatinsel äußerst unbeliebt. Noch kann niemand die Gerüchte um die angeblichen Hotelrandale und den Drogenkonsum von Rihanna bestätigen, daher bleiben es vorerst Spekulationen.

Die 22 jährige ist bereits bekannt dafür, dass sie gerne feiert. Über Rihanna wurde des Öfteren berichtet, dass sie gerne wilde Partys feiert. Daher ist es gut vorstellbar, dass bei einer Party der Sängerin mit Freunden im Hotelzimmer auch das ein oder andere zu Bruch geht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: