Von Mark Read 0
Er kann nicht alles

Ricky Martin: Wenn bloß die Windeln nicht wären!

Ricky Martin ist stolzer Vater von zweijährigen Zwillingen. Valentino und Matteo kamen durch eine Leihmutter zur Welt und sind seitdem die beiden Augäpfel des Latino-Sängers und seines Partners. Doch an eine Sache hat Ricky Martin sich bis heute nicht gewöhnt: Windeln wechseln ist ihm ein Gräuel!


Ricky erzählt:"Ich wollte schon immer Vater werden! Das ist einfach etwas, worauf ich ungern verzichtet hätte! Irgendwann saß ich vor meinem PC und tippte das Wort 'Leihmutter', und damit begann die Recherche. Zwei Jahre später habe ich nun Zwillinge und sie sind die Liebe meines Lebens! Jede Entscheidung, die ich treffe, hängt von meinen Kindern ab. Durch sie lerne ich jeden Tag was neues, zum Beispiel einfache Dinge wert zu schätzen. Aber ich hasse Windeln wechseln. Das macht überhaupt keinen Spaß!"

Des Weiteren glaub Ricky, durch seine Kinder eine Menge über das Leben selbst zu lernen. Während er früher sich selbst in den Mittelpunkt gestellt hat, sind es nun die Kids, die den Ton angeben. "Sobald man Vater ist, lernt man viel über sich selbst. Man hat keine andere Wahl, als seinen eigenen Egoismus runter zu fahren, denn plötzlich geht es nur noch um die Kinder! Zudem möchte man natürlich ein gutes Beispiel abgeben, deshalb gibt man sich Mühe und arbeitet an sich selbst!"


Teilen:
Geh auf die Seite von: