Von Nils Reschke 0
Fairer Verlierer

Ricardo Bielecki bleibt nach seinem Aus bei DSDS tiefentspannt

Eines steht seit Samstag ganz sicher fest: Bei der zehnten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ wird zum zweiten Mal überhaupt erst in der Geschichte der Castingshow eine Sängerin das Rennen machen.


Das war bislang nur in Staffel zwei Elli Erl gelungen: Ein weiblicher Sieg. Dieses Mal aber stehen mit Beatrice Egli und Lisa Wohlgemuth zwei Mädels bei DSDS im Finale. Das bedeutet aber eben auch: Der große Favorit der zehnten Staffel, Ricardo Bielecki, ist überraschend ausgeschieden.

Ricardo war sicherlich der Kandidat, der nicht nur durch gutes Aussehen bei seinen weiblichen Fans punktete, sondern stets wie verlässlich tolle Leistungen abrief.

Im Internet wüteten seine Anhänger und sprachen von Schiebung. Nur Ricardo selbst bleibt gelassen – und gerade das macht ihn so sympathisch. „In ein Loch werde ich nicht fallen. Wichtig war mir bei DSDS, bis zum Schluss mir treu zu bleiben und meine musikalische Einstellung bei jedem Song mit Herzblut herüber zu bringen“, äußerte er sich jetzt in einem Interview mit Der Westen nach seinem Aus.

„Das Leben geht weiter – meines mit Musik!“

Für Ricardo Bielecki wird die Karriere weitergehen. Nach eigenen Angaben habe er bereits einige tolle Angebote vorliegen. Platz drei bei DSDS scheint also mehr Segen als Fluch für den 20-jäjhirgen Sänger zu sein.

Der wandte sich deswegen noch einmal an seine Fans: „Meine Lieben, das Leben geht weiter. Und meines natürlich auch nur mit Musik! DSDS war ne tolle Zeit in meinem Leben, aber da ist die Musik leider nicht entscheidend . Ich hoffe ihr bleibt mir treu und geht mit mir durch dick und dünn – lasst uns loslegen . ♥ bestes Team!“


Teilen:
Geh auf die Seite von: