Von Jasmin Pospiech 0
Was ist aus Bridget Jones geworden?!

Renée Zellweger hat Mager-Rekord erreicht

Hollywoodstar Renée Zellweger nahm sich eine fünfmonatige Auszeit vom Rampenlicht. Jetzt zeigte sie sich wieder erstmals auf dem roten Teppich und was die Anwesenden da zu sehen bekamen, verschlug ihnen die Sprache!


Hoppla, wie sieht die denn jetzt aus? Ist das noch schön?

Renée Zellweger (43) präsentierte sich endlich einmal wieder auf dem roten Teppich in Hollywood nach fünfmonatiger Pause. Anlass war ein Event zu Ehren ihrer guten Freundin und Modedesignerin Carolina Herrera (73). Sie trug ein wunderschönes eng anliegendes Kleid, das ihre Figur umspielte und ihre Kurven betonte...stop, Kurven?! Wo sind denn die Kurven der "Bridget Jones"-Darstellerin hin verschwunden? Stattdessen springen einem sofort die spitzen Schulterknochen ins Auge, ihr Gesicht wirkt spitz und ausgezehrt. Zudem scheint es durch unzählige Botox-Injektionen wie lahm gelegt. Doch wieso tut sie sich das an?

Nun, es ist bekannt, das Hollywoodladies über 40 dazu neigen, alles dafür zu tun, um nicht zum alten Eisen zu gehören. Aus Angst, keine Rollenangebote mehr zu bekommen oder mit jungen, frischen Mädels konkurrieren zu müssen, trainieren sie wie besessen, halten eisern Diät und lassen sich faltenfrei spritzen. Geholfen hat die Rundumerneuerung nur wenigen. Viele wirken danach so entstellt und künstlich, dass sie dann erst recht keine Jobangebote mehr bekommen.

Bald sollen jedoch die Dreharbeiten zum dritten "Bridget Jones"-Teil beginnen. Doch für ihre Paraderolle soll sich Renée angeblich weigern, wieder zuzunehmen und stattdessen einen Fatsuit gefordert haben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: