Von Kati Pierson 0
Dresden in fremden Händen

Rene Ulbrich: Aber "Hallo!", das erste Hallenkonzert steht an

Rene Ulbrich stellten wir Euch ca. um diese Zeit im letzten Jahr vor. Damals war gerade das Debütalbum des Sängers erschienen. Heute steht er kurz vor seinem ersten Hallenkonzert ausgerechnet in der Roland Kaiser-Stadt Dresden. Nomen est Omen?


Letztes Jahr wartete Rene Ulbrich im Frühjahr mit seinem Debütalbum "So weit so nah" auf. Ein grandioses Album, dass auch heute noch bei uns hoch und runter gespielt wird. Rene Ulbrich - dieser Name steht für feinsten Pop-Schlager. Seit Freitag können sich die Fans jetzt über einen Frühlingsgruß des gebürtigen Dresdners freuen.

Er sagt schlicht "Hallo!" - aber selbst bei diesen kleinem Wort zeigt sich deer Pop-Poet wieder in absoluter Bestform. "Kein Weg zu weit, kein Fluss zu tief, kein Berg zu hoch, kein Ziel zu groß" hieß eine Zeile auf dem ersten Album des Sängers. Träumen - kämpfen - nie aufgeben - Ziele erreichen - neue Träume ersinnen und das ganze von Vorn - sollte das Lebensmotto eines jeden Menschen sein. Und wenn es doch einmal daneben geht? Aufstehen und Krone richten und weitergehen! Genau dieses Lebensmotto hat der Sänger in den Song "Hallo!" gepackt.

Was passt besser zum Frühling als Neubeginn und Aufbruchsstimmung? Für Rene Ulbrich besteht diese Frühlingsstimmung mit einem ersten Hallenkonzert. Ausgerechnet in der Roland Kaiser-Stadt Dresden wird der Sänger sein erstes Hallenkonzert geben. "Der alte Schlachthof" ist am 16. März ganz in der Hand der Rene Ulbrich - Jünger. Aber das reicht dem charmanten Sunnyboy nicht. Im Sommer wird es auch noch ein neues Album geben. Wir sind uns ziemlich sicher, dass die Besucher am 16. März sicher schon in den Genuß des einen oder anderen neuen Titels kommen werden. Tickets für das Konzert kann man noch unter ulbrich-sound.de erwerben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: