Von Jasmin Pospiech 0
Hat Bruder & Vater verloren

Reinhold Beckmann: "Der Tod gehört im Leben dazu"

ZDF-Moderator Reinhold Beckmann musste den Tod seines Vaters und seines Bruders verkraften. Doch er hat etwas gefunden, wie er mit dem Schmerz weiterleben kann.


Reinhold Beckmann (56) musste in seinem Leben schon so manchen Schicksalsschlag in seiner Familie verkraften. In den letzten Jahren sind gleich zwei seiner wichtigsten Vertrauten verstorben. Sein älterer Bruder Wilhelm im Alter von 60 Jahren an einer Leberfibrose sowie sein Vater (†96). Doch wie kann ein Mensch nur solches Leid, das ihm widerfährt, aushalten? Wie normal weiterleben?

Der Talkmaster hat da so eine Methode für sich gefunden, um mit dem Schmerz umgehen zu können. Im Interview mit der "Bild" erklärt er: „Durch die persönlichen Erfahrungen der letzten Jahre ist der Tod auch Alltag meines Lebens geworden.“

Dass macht es zwar nicht besser, doch merkt er an, gibt es ihm Halt und Trost, dass das Leben untrennbar mit dem Tod verbunden ist und ist deshalb für ihn schon lange kein gesellschaftliches Tabu-Thema mehr.


Teilen:
Geh auf die Seite von: