Von Stephanie Neuberger 0
Ein toller Freund

Reese Witherspoon: Wie sie Jim Toth kennen lernte

Reese Witherspoon und Jim Toth sind mittlerweile fast ein Jahr verheiratet. An ihre erste Begegnung mit dem Hollywood-Agenten erinnert sich Reese noch genau. Jim war ihr Retter in der Not, der sie vor einem aufdringlichen Kerl bewahrte.


Hollywood-Schauspielerin Reese Witherspoon hat ihren Traumprinzen gefunden. Im März letzten Jahres heiratete die 35-Jährige in einem rosa Kleid den Agenten Jim Toth. Nach nur einem Jahr Beziehung ging das Paar den Bund fürs Leben ein. An die erste Begegnung mit ihrem jetzigem Ehemann erinnert sich Reese noch genau. Auf einem Event sprach sie ein sehr angetrunkener Mann an, wie die Oscarpreisträgerin in einem Interview mit der "Elle" ausplauderte. "Dieser total besoffene Kerl hatte es auf mich abgesehen und machte sich zu einem kompletten Idioten. Er schrie mich an. Er sagte 'Du kennst mich nicht' Und ich antwortete 'Ja klar, ich kenne dich nicht.'"

Wer jetzt denkt, dass es sich bei dem Kerl um Jim gehandelt hat, liegt falsch. Denn der besoffene Mann war ein Freund von Toth. Dieser versuchte Reese die Situation zu erklären und rettete sie vor weiteren Anmachversuchen des Betrunkenen.  "Jim kam herüber und sagte: 'Bitte entschuldige meinen Freund. Er hat sich gerade von jemandem getrennt.' Und ich dachte mir damals, dass sein Freund ein solcher Arsch ist, so ein Depp. Und dass Jim sich wirklich als guter Freund zeigte, dass er ihn aus dieser Situation zog", erinnert sich die "Natürlich Blond" Darstellerin.

Mit diesem Einsatz für seinen Kumpel hat Jim das Interesse der Hollywood-Schönheit geweckt. Das Ende dieser Begegnung ist bekannt. Witherspoon und Toth sind mittlerweile glücklich verheiratet. Ob sie Jims Freund von damals noch einmal getroffen hat und ob sie ihn heute immer noch für einen "Depp" hält, ist nicht bekannt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: