Von Mark Read 0
Wer lange sucht ...

Reese Witherspoon: Schwere Zeit nach Scheidung von Ryan Phillippe

Reese Witherspoon erzählt in der aktuellen Marie Claire von dem Trauma der Scheidung von Ryan Phillippe und dem Glück, das sie nun mit Ehemann Jim Toth gefunden hat.


Reese Witherspoon ist aktuell eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen der Welt. Für ihre Rolle in "Walk the line" erhielt sie sogar einen Oscar. Sie hat zwei wunderbare Kinder und ist seit einem halben Jahr frisch verheiratet. Da könnte man fast neidisch werden. Doch so rosig, wie im Moment alles ist, war es nicht immer.

Reese Witherspoon war zehn Jahre lang mit Ryan Phillippe zusammen. Sieben Jahre davon waren die beiden verheiratet, bis 2006 raus kam, dass Ryan sie mit der australischen Schauspielerin Abby Cornish betrog. Es folgte die Scheidung, die nicht nur das Paar selbst, sondern auch die beiden gemeinsamen Kinder Ava (12) und Deacon (7) betraf. Reese erzählt nun, dass die Zeit nach ihrer Scheidung sehr schwer war.

"Ich war damals sehr streng mit mir selbst. Erst als ich wieder geheiratet habe, ist mir aufgefallen, wie gestresst ich immer war. Und jetzt bin ich so erleichtert. Ich denke, mir war einfach nicht bewusst, wie viel Angst ich davor hatte allein erziehend zu sein. Irgendjemand sagte mal zu mir: Kein Mann wird je Deine Kinder akzeptieren! Für mich war das das schlimmste was je zu mir gesagt wurde und ich nahm mir vor, einen Mann zu finden, der meine Kinder akzeptiert. Ich hatte Glück. Er ist wundervoll" erzählt sie.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: