Von Mark Read 0

Reese Witherspoon eine Perfektionistin


Reese Witherspoon ist nicht immer das nette, amerikanische Mädchen von nebenan. Das zahnpastaweiße Lächeln der Schauspielerin verbirgt nämlich einige Macken. Der Hollywood Star hat nun in einem Interview zugegeben, dass sie einige Macken hat und zum Beispiel nervig und streitlustig sein kann.

Doch vor allem steckt in der 34- jährigen eine Perfektionistin. Diese Eigenschaft hatte die Blondine bereits als sie noch sehr klein war, was ihr bei ihrer Mutter den Spitznamen "Little Miss A Type" eingebracht hat.

"Meine Mutter nannte mich immer ‘Little Miss A Type’. Ich mag es, organisiert zu sein, ich mag es, mich zu fordern. Ich habe möglicherweise ein wenig von einem Perfektionisten", so Reese im Interview mit "Total Film". Auch bei ihren Kindern ist Reese Witherspoon wichtig, dass sie sich benehmen und perfekte Manieren an den Tag legen.

"Ich bin auch streng mit meinen Kindern. Ich glaube an ‘bitte’ und ‘danke’ und daran, freundlich und respektvoll gegenüber Älteren zu sein. Ich lasse sie Dankeschön-Karten schreiben. Es ist wichtig. Diese Dinge wurden mir eingebläut und sie haben mir in meinem Leben geholfen." Reese hat zwei Kinder aus der Ehe mit Ryan Phillippe. Ihre Tochter Ava (11) und Sohnemann Deacon (8). Trotzdem die Hollywood Schauspielerin mit ihren Filmen sehr viel Geld verdient, leben ihre Kinder nicht im großen Luxus sowie manch andere Hollywood Sprösslinge. Witherspoon achtet sehr auf das Geld und darauf, wie viel sie für Dinge ausgibt, wie sie im Interview erzählte.

"Ich kann gut mit Geld umgehen. Ich bin in einer sehr sparsamen Familie aufgewachsen, deswegen gebe ich nicht viel Geld für Dinge aus, die überflüssig sind. Ich habe ein Haus und zwei Autos. Ich führe ein ganz normales Leben." Abgesehen davon, dass sie ein Weltstar ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: