Von Nils Reschke 0
Rock im Pott

Red Hot Chilli Peppers, Placebo und Jan Delay rocken den Pott

Am 25. August findet der erste Spieltag der neuen Bundesliga-Saison 2012/13 statt. Schon jetzt ist sicher, dass der FC Schalke 04 dann kein Heimspiel austragen wird. Denn die Arena ist besetzt für einen neuen Höhepunkt am Festival-Himmel: „Rock im Pott“ feiert Premiere.


1985 erblickte das heute beliebteste Open Air „Rock am Ring“ die Welt. 1995 wurde „Rock im Park“ ins Leben gerufen, dass seit 1997 als Schwester-Festival den Ring begleitet. Gerade eben erst meldete das Park-Open-Air ausverkauftes Haus. Für „Rock am Ring“ gibt es schon seit Wochen keine Karte mehr. Veranstalter Marek Lieberberg dachte sich angesichts des großen Erfolgs wohl, es sei einmal wieder Zeit für eine neue Idee. Und die setzt seine Konzertagentur jetzt in die Tat um. Denn in der Arena auf Schalke in Gelsenkirchen feiert mit „Rock im Pott“ am 25. August ein neues Highlight seine Geburtsstunde. Das Lineup der ersten Ausgabe kann sich absolut sehen lassen.

Denn als Headliner wurde niemand geringeres als die Red Hot Chili Peppers verpflichtet, die sich auf Schalke die Ehre geben zu ihrem einzigen Open Air im Sommer. Über die Kalifornier muss man eigentlich kaum noch ein Wort verlieren. Legendär ist ihr „Under The Bridge“ aus dem Album „Blood Sugar Sex Magik“, mit denen ihnen 1991 der endgültige Durchbruch gelang. „One Hot Minute“ hing anschließend etwas hinterher, aber „Californication“ 1999 und „By The Way“ 2002 gelten als echte Meilensteine. Die Liste der Smashhits ist lang, auf die sich die Festivalbesucher im August bei RHCP freuen dürfen. Das ist aber längst noch nicht alles.

Denn mit am Start sind auch die Jungs von Placebo, die bekannt sind für ihre spektakulären Live-Auftritte. Ihr Best-Of-Set wird gewiss alle Rockfans mit der Zunge schnalzen lassen. Veranstalter Marek Lieberberg setzt bei „Rock im Pott“ auf eine Kombination von emotionalem Feeling eines Festivals gepaart mit modernen Stadionkomfort – und natürlich guter Musik. Für die sorgen außerdem auch Jan Delay mit seiner Band Disko No.1, The BossHoss und die deutschen Newcomer von Kraftklub. Da ist also für jeden etwas dabei, wenn am 25. August zum ersten Mal der Pott rockt im Ruhrgebiet. Bleibt abzuwarten, ob sich ein ähnlich grandioser Erfolg einstellt wie bei den großen Brüdern „Rock am Ring“ und „Rock im Park“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: