Von Steffen Trunk 0
Wer ist raus bei „Ich bin ein Star...“?

Rebecca Siemoneit-Barum ist beim „Dschungelcamp“ ausgeschieden

Das Voting im „Dschungelcamp“ kann ungerecht sein, denn am Ende muss oft ein eigentlich beliebter Promi seine Pritsche räumen. So kam es auch am heutigen Dienstagabend zu einer echten Überraschung! Obwohl die Sympathien der Zuschauer anfangs glasklar bei Rebecca Siemoneit-Barum lagen, ist jetzt das Abenteuer vorbei.

Rebecca Siemoneit-Barum auf dem Weg in den Dschungel

Rebecca Siemoneit-Barum auf dem Weg in den Dschungel

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Rebecca Siemoneit-Barum ist ausgeschieden! Die Zuschauer haben nach zwölf Tagen für den Rauswurf gestimmt. Völlig unerwartet und unverhofft muss Rebecca das „Dschungelcamp“ heute verlassen. Etliche Ekelprüfungen, lustige Lästereien und obskure Offenbarungen durften wir bisher miterleben.

Rebecca Simoneit-Barum ist rausgewählt!

Doch neben des Votings stand vor allem die unappetitlich Dschungelprüfung im Fokus des Interesses. Jörn Schlönvoigt und Maren Gilzer mussten unter anderem Hoden vom Schaf, Rosetten vom Schwein, Penis vom Krokodil und widerliche Fischaugen essen. Nach anfänglichem Würgen und Spucken konnten die beiden letztendlich fünf von sechs Sterne abstauben!

Aurelio wollte erst freiwillig gehen

Nach Angelina Hegers freiwilligem Abgang spielte nun auch Aurelio Savina mit dem Gedanken, das „Dschungelcamp“ vorzeitig zu verlassen. „Ich wollte von vornherein nicht Dschungelkönig werden“, erklärte der eigentlich so ehrgeizige Italiener nicht wirklich glaubhaft. „Ich dachte, es gäbe Preisgeld. Das wäre dann nämlich eine Motivation gewesen“, so der Ex-„Bachelorette“-Kandidat. Doch am Ende war es vor allem Maren Gilzer, die ihm viel Zuspruch gab: „Jetzt kurz vorm Finale aufzugeben, das passt doch gar nicht zu dir!“

Galerie: So sahen die Dschungelcamper früher aus

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Quiz icon
Frage 1 von 14

Dschungelcamp Quiz Von welchem Kandidat ist „Kasalla“ das Lieblingswort?


Teilen:
Geh auf die Seite von: