Von Stephanie Neuberger 0
Feuerprobe bestanden

Rebecca Mir: So war ihr "taff"-Einsatz

Rebecca Mir hatte gestern ihren ersten Einsatz als "taff" Moderatorin an der Seite von Daniel Aminati. Ihre Feuertaufe bestand die "Germany's Next Topmodel" Zweite. Die kommenden vier Tage wird sie noch als Gastmoderatorin zu sehen sein.


Gestern absolvierte Rebecca Mir ihren ersten Einsatz als "taff"-Moderatorin. Zwar ist es nicht das erste Mal gewesen, dass die "GNTM" Finalistin sich als Moderatorin zeigte, aber ein solch langer Auftritt, war auch für das Model eine Neuheit.

Ihre erste Sendung und damit die Feuertaufe bei "taff" meistere sie ohne große Probleme. Dabei war sie vor der Sendung sehr aufgeregt, wie Rebecca im Gespräch mit "Bunte" zugab. „Ich war so nervös. Es war wie immer. Zuerst war ich gar nicht nervös und kurz vor Start kriege ich dann so einen richtigen Adrenalin-Kick. Daniel ist schließlich ein echter Profi und ich mache so etwas ja nicht täglich.“ Aber trotz Nervosität hat es Rebecca Mir sehr gefallen und Spaß gemacht, an der Seite von Daniel Aminati die Sendung zu moderieren.

Ein paar schuhbegeisterten Frauen wird vielleicht aufgefallen sein, dass Rebecca im Vergleich zu Annemarie Warnkross flache Schuhe trug. Dafür entschied sich die "Germany's Next Topmodel"-Zweite nicht aus Angst zu stolpern, sondern wegen ihrem Kollegen. Denn mit High Heels hätte sie ihren Kollegen überragt.

Noch die ganze Woche wird die 20-jährige als Moderatorin bei ProSieben zu sehen sein. Außerdem hat Rebecca Mir ihre erste Fernsehrolle ergattert. Wie die "Bild" berichtet, wird sie eine Patientin in der ARD- Serie "In aller Freundschaft" spielen. Es sieht ganz danach aus, als würde das Model so schnell nicht von der Bildfläche verschwinden. Mir nutzt ihre Chancen sich als Moderatorin und nun als Schauspielerin zu beweisen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: