Von Mark Read 0

Rebecca Black: Video zu "Friday" knackt die 100-Millionen-Marke


Kulturpessimisten, aufgepasst! Hier kommt neues Futter für euch. Der Videoclip der 13-jährigen Rebecca Black zu „Friday“, einem der anerkannt schlechtesten Songs aller Zeiten, hat auf YouTube die 100-Millionen-Marke geknackt! Damit liegt der Clip auf Platz 42 der meistgesehenen Videos aller Zeiten.

Der locker-flockige und ziemlich stupide Song der Schülerin aus Anaheim, USA, knackte die beachtliche Marke am heutigen Mittwoch und überholte somit „The Time (Dirty Bit)“ der Black Eyed Peas.

Bis zum absoluten Spitzenreiter der ewigen YouTube-Bestenliste fehlen der guten Rebecca aber noch ein paar hundert Millionen Klicks. Denn dort thront Justin Biebers „Baby“ mit unfassbaren 515 Millionen Klicks. Wer sich also fragt, wie so viele Menschen freiwillig auf einen billigen Lala-Song wie „Friday“ klicken, hat noch weitaus größere Feindbilder vor sich.

Rebecca Black kann trotzdem stolz auf sich sein. Aus dem Stand heraus hat die 13-Jährige einen waschechten Internet-Hit gelandet. Die Debatte über den dümmlichen Text des Songs hat der Bekanntheit und dem YouTube-Erfolg sicherlich nicht geschadet – ganz im Gegenteil. Mal sehen, wie weit „Friday“ in der YouTube-Rangliste noch klettert. Um in die Top Ten zu kommen, fehlen ihr noch etwa 75 Millionen Klicks.


Teilen:
Geh auf die Seite von: