Von Victoria Heider 0
"The Voice of Germany"-Coach

Rea Garvey: So sah der Reamonn-Sänger früher aus

Im Jahr 2000 landete die Band Reamonn mit ihrem Song "Supergirl" einen riesigen Hit und schaffte so ihren großen Durchbruch. Im Mittelpunkt des Interesses stand natürlich der Leadsänger Rea Garvey, der auch nach der Auflösung der Band 2010 noch als "The Voice of Germany"-Coach im Rampenlicht steht. Optisch verändert hat er sich in all der Zeit aber wenig.

The Voice-Coach Rea Garvey war Sänger von Reamonn

Rea Garvey 2003

(© Hoffmann / imago)
Rea Garvey war "The Voice"-Juror

Rea Garvey: Wird er wieder "The Voice"-Juror?

(© Getty Images)

Vor 16 Jahren wurde die Band Reamonn rund um den Frontmann Rea Garvey (41) gegründet und schaffte es 2000 mit der Single "Supergirl" und dem Album "Tuesday" in die oberen Chart-Ränge. Von Anfang an dabei war übrigens auch Reas schöne Frau Josephine, die die Band managte.

Leidenschaftlicher Coach

Nach zwölf erfolgreichen Jahren gingen die Bandmitglieder allerdings neue Wege. Rea Garvey brachte 2011 sein erstes Soloalbum "Can’t Stand the Silence" heraus und wurde im gleichen Jahr zu einem der "The Voice of Germany"-Coaches. In all den Jahren hat sich das Aussehen des aus Irland stammenden Musikers aber nur leicht verändert.

Reas Styling hat sich verbessert

Besonders beneidenswert ist, dass er praktisch keine Falten bekommen hat. Auch der Bart und die Frisur sind fast identisch. Nur die Anfang der Nullerjahre auch bei Männern recht beliebten blonden Strähnchen mussten weichen und das war wirklich kein großer Verlust. Auch die seiner Gesichtsform wenig schmeichelnde Brille lässt Rea hoffentlich im Schrank.

Übrigens: So sahen Reas "The Voice"-Kollegen Smudo (46) und Michi Beck (46) früher aus.


Teilen:
Geh auf die Seite von: