Von Nils Reschke 1
Drogen und Alkohol

Rausschmiss! Für „Partyhengst“ Richie Sambora war kein Platz mehr bei Bon Jovi

Drogen, Alkohol und wilde Partys: Bon-Jovi-Gitarrist Richie Sambora hat die Band nicht verlassen – man hat ihn eher entlassen.


Zunächst einmal die gute Nachricht: Die deutschen Fans der US-Rocker von Bon Jovi müssen sich keine Sorgen machen. Die Konzerte in München, Berlin, Stuttgart und Köln gehen planmäßig über die Bühne – nur eben ohne Gitarrist Richie Sambora. Der 53-Jährige habe die Band verlassen. So jedenfalls lautete bislang immer die offizielle Mitteilung. Die Wahrheit sieht aber offenbar anders aus. Sambora wurde rausgeschmissen! Das jedenfalls berichtet jetzt die New York Post.

Der Gitarrist hatte noch vor wenigen Tagen getwittert, dass er die Band aus „persönlichen Gründen“ verlassen habe. Doch das ist wohl eher untertrieben. Ebenso die Formulierung auf der offiziellen Webseite der Band, wo ebenfalls „persönliche Probleme“ angegeben waren. Ein Insider packte jetzt aus und brachte Licht ins Dunkle: „Jon hat versucht, ihn loszuwerden. Er trinkt andauernd und hat die ganze Zeit einen Haufen Hollywood-Tussis bei sich.“

Richie Sambora konnte wohl vom Alkohol und härteren Drogen nicht ablassen. Eine entsprechende Therapie trug 2011 keine Früchte. Der 53-Jährige wurde rückfällig. Und auch die Frau von Jon Bon Jovi scheint beim Rausschmiss ein Wörtchen mitgeredet zu haben. Dorothea soll ihren Mann gebeten haben, Alkohol und vor allem Drogen bei der Tour nicht anzurühren. Theofilos Xenidis wird Sambora auf der Tour ersetzen. Kein Problem. Er sprang schon 2011 ein.


Teilen:
Geh auf die Seite von: