Von Kathy Yaruchyk 0
GZSZ-Star eröffnet Tortenatelier

Ramona Dempsey: „Mir wurde die Tortenleidenschaft in die Wiege gelegt“

Ramona Dempsey war früher bei GZSZ zu sehen. Jetzt hat sie sich mit dem "Tortenzirkus" selbstständig gemacht.

Ramona Dempseys "Tortenzirkus"

(© Ramona Dempsey / other)

Ramona Dempsey wurde durch ihre Rolle der „Nele Lehmann“ in „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ einem breiten TV-Publikum bekannt. Als die Schauspielerin im Jahr 2015 GZSZ nach zwei Jahren wieder verließ, waren viele Fans sehr traurig. Doch jetzt meldet sich Ramona Dempsey mit einem neuen Projekt zurück.

Mit dem „Tortenzirkus“ möchte Ramona Dempsey (32) das weltweit allererste Torten-Do-it-Yourself-Atelier in Berlin eröffnen. Mit „Promipool“ sprach sie über die Herausforderungen, die dabei auf sie zukamen und solche, die noch immer zu bewältigen sind.

Die Tortenleidenschaft wurde Ramona in die Wiege gelegt, denn zu besonderen Anlässen standen bei Familie Dempsey immer schon gleich mehrere Torten zum Vernaschen bereit. „Letztes Jahr kam mir dann die Idee: Wie kann ich es allen, auch denjenigen denen die Zeit, das Geld, die Muße oder das Talent oder die Ideen dazu fehlen, leichter machen, auch mal eine eigene Torte ganz nach eigenem Geschmack zu kreieren? Da war der Grundstein für ,Tortenzirkus - Das DIY Tortenatelier‘ geboren“, erzählt uns Ramona im Interview.

„Tortenzirkus“ wird durch Crowdfunding finanziert

Das Geld für den ersten Laden soll durch Crowdfunding zusammenkommen. „Promipool“ hat nachgefragt, wie es mit der Finanzierung momentan läuft: „Das Crowdfunding auf www.starnext.com/tortenzirkus lief am ersten Tag super an und stagniert gerade etwas. Ich habe den Eindruck, dass viele Menschen noch gar nicht so recht wissen, was genau Crowdfunding ist und eventuell nicht glauben können, dass die Schauspielerin aus dem Fernsehen tatsächlich nicht das Geld hat, um das Tortenatelier einfach so aufzumachen.“

Sollte es mit dem Crowdfunding nicht klappen, wäre es ein Rückschlag für die „Nele“-Darstellerin: „Ich wäre sehr traurig, wenn das Crowdfunding gänzlich scheitern würde, und hoffe, dass sich dann noch Investoren auftun. Die Idee und das Konzept des DIY Tortenateliers zu begraben, das wäre zu schmerzlich.“

Fans von Ramona Dempsey, die nicht aus Berlin kommen, müssen sich keine Gedanken machen, nicht in den Genuss des Tortenateliers zu kommen: „Wenn der Laden steht und gut läuft, dann wäre es toll einen Online-DIY-Torten-Konfigurator einzurichten. Dann kann jeder von zu Hause aus seine Wunschtorte zusammenstellen und bekommt von uns die Einzelteile für seine DIY Torte zugeschickt“, verrät uns Ramona.