Von Nils Reschke 0
TV-Quoten

Rache ist süß: Der Tatort aus Köln schlägt das Traumschiff

Eine bekannte deutsche Redensart lautet: „Wie du mir, so ich dir!“ Und ganz getreu nach diesem Motto schlug die ARD in Sachen TV-Quoten am Neujahrstag 2013 zurück.


Denn am zweiten Weihnachtstag hatte die beliebte ZDF-Serie „Das Traumschiff“ noch die Nase vorn. Am ersten Tag des neuen Jahres musste sich der Klassiker allerdings gegen eine andere Kultsendung geschlagen geben. Der „Tatort“ aus Köln siegte beim TV-Publikum mit 8,86 Millionen Zusehern, „Das Traumschiff“ kam hingegen auf 8,48 Millionen Menschen, die das Fernweh lockte. Das bedeutete immerhin noch 22,8 Prozent Marktanteil. Und weil die im Anschluss ausgestrahlte „Kreuzfahrt ins Glück“ noch 6,88 TV-Zuschauer vor den Fernseher lockte, was 23,8 Prozent Marktanteil bedeuteten, durften die Programmmacher beim ZDF trotzdem zufrieden sein.

Richtig stark war der sehr gute „Tatort“ aus Köln dabei bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, wo er mit 2,53 Millionen Zuschauern weit mehr als eine halbe Millionen besser war als „Das Traumschiff“, dass in dieser Wertung nur auf 1,93 Millionen TV-Gucker kam. Doch eine andere Sendung gewann die werberelevante Gruppe: „Life! Dumm gelaufen“ auf RTL erreichte 22 Prozent Markanteil mit 2,55 Millionen Zuschauer, die Birgit Schrowange, Atze Schröder und die lustigsten Pannen im Fernsehen verfolgten. 2011 und 2012 hatte der verstorbene Dirk Bach noch gemeinsam mit Birgit Schrowange moderiert.

Dass Musik im Fernsehen funktionieren kann, bewies 3sat schon an Silvester mit seiner beliebten Reihe „Pop around the clock“, in der tolle Livekonzerte wie an der Perlenschnur aneinandergereiht ausgestrahlt wurde. ZDF.kultur entschied sich an Neujahr, es mit einigen Ausgaben von „Number One“ zu versuchen – und landete damit deutlich über den Durchschnittswerten, die sonst so im Spartensender erreicht werden. Markus Kavkas Besuche bei bekannten Musikern lief seinerzeit schon auf Kabel eins. 130.000 Menschen schalteten dieses Mal bei „Metallica“ ein. 110.000 Fans wollten die Sendung mit den „Ärzten“ sehen. Und auch der Entschluss, zwischendrin Konzertmitschnitte der entsprechenden Bands auszustrahlen, lohnte sich für ZDF.kultur.


Teilen:
Geh auf die Seite von: